Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 10. März 2012, 15:00

Kleber mit oder ohne Lösemittel zur Begrünung?

Hallo
Macht es Sinn Lösemittel freie Kleber für die Begrünung von
Bäumen und Anbringung von Grünzeug (ausser Grasbeflocken) zu verwenden?
Verlängert das die Haltbarkeit der Materialien oder verschwindet irgendwann der Klebeeffekt und die Sachen lösen sich)
Bitte keine Erklärung zur Funktionsweise von Klebern.

Gruß, Dunja
Gruß, Dunja

- < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > -
Ich lebe nicht um zu sein, wie Andere mich gerne hätten.

2

Samstag, 10. März 2012, 19:17

Hallo,

Bäume etc. Klebe ich mit Tesa Alleskleber stark und schnell.
Begrünung durch Streumaterial etc. mit Holzleim. Aber der sollte wasserlöslich sein. Also kein Wasserfester oder Expressleim. der Stinknormale reicht voll aus.

3

Samstag, 10. März 2012, 20:11

@ Ferdi, das hilft bei meiner Frage aber nicht wirklich weiter :(

Und Begrasung hatte ich eh von meiner Frage ausgenommen.
Gruß, Dunja

- < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > - < > -
Ich lebe nicht um zu sein, wie Andere mich gerne hätten.

4

Samstag, 10. März 2012, 20:15

jo

ich auch :-)
dafür habe ich immer Kleister genommen und die Fliegenklatsche

5

Montag, 12. März 2012, 18:48

Ich mach die Grundbeflockung meiner Bäume mit verdünntem Weissleim mit einem Schuss brauner Abtönfarbe. Ist dann die Blätterpracht doch noch bisschen zu dünn, gehts noch mal mit Klarlack aus der Sprühdose drüber und dann noch mal Flocken drauf. Ist der Baum fertig, wird das ganze noch mal reichlich mit Klarlack aus der Sprühdose versiegelt. Hält schon seit ein paar Jahren wunderbar.

Gruss Klaus

Und nein - Klarlack aus der Sprohdose ist nicht schweineteuer - gibts hin und wieder bei Lidl im Angebot - dann muss man sich halt bisschen was auf Vorrat legen.