Du bist nicht angemeldet.

16

Dienstag, 11. September 2012, 20:26

Hallo zusammen,

wie versprochen der Bericht, wie ich den Aufbau gemacht habe. Zu erst wurde der Wagenboden und die Seitenteile hergestellt. Den Wagenboden habe ich aus einer 0,25mm Polystyrolplatte (gelb) ausgeschnitten, die Seitenteile sind evergreen-profile 0,25mm x 4mm und 0,25mm x 2mm (weiß). Die ungefähren Maße habe ich mir aus dem Schweers + Wall-Buch (Die Fahrzeuge der Rhätischen Bahn 1889–2000. Band 4: Dienstfahrzeuge, Schneeräumung,) herausgemessen.



Probehalber mal das Kippergestell draufgestellt



Die schmalen und die breiten Seitenteile zusammengeklebt



Die Seitenteile stehen ja unten etwas über den Wagenboden hinaus. Deshalb habe ich auf die Unterseite des Wagenbodens 2 Streifen mit 0,5mm Breite und 0,75mm Dicke = Überstand mit 2 Tropfen Kleber angeklebt. Diese werden später, wenn alles abgetrocknet ist, wieder entfernt



So sieht das dann aus






bis gleich...

Werner

17

Dienstag, 11. September 2012, 20:39

und weiter gehts...

Stellprobe





Nach dieser Stellprobe habe ich festgestellt, daß das so irgendwie nicht paßt, das Kippergestell wirkt viel zu lang (real ist es ja wohl wirklich kürzer). Deshalb habe ich ein neues Wagenoberteil gemacht, bei dem die breiten Seitenteile etwas länger sind, so daß das Kippergestell teilweise dahinter verschwindet.



Auf der Bühnenseite wurde ein Ausschnitt gemacht und 2 kleine Verlängerungen nach unten angebracht



Nochmal Stellprobe. Jetzt schaut's besser aus finde ich



Ich habe allerdings inzwischen beschlossen, mir noch einmal so einen Kipperaufbau zu besorgen und den dann um ca. 5mm zu kürzen. Denke das wirkt dann noch besser...


ein paar Bilder hab ich noch...

18

Dienstag, 11. September 2012, 20:54

hier jetzt nochmals ein paar bilder ohne viel Worte





Die Einzelteile



Das Wagenoberteil in der Frontansicht



und der Wagen nochmal komplett von vorne



Auf diesem Bild fehlt allerdings noch der Ausschnitt für die Kupplung. Der ist aber inzwwischen auch drin.

Wie gehts nun weiter? Der nächste Schritt wird sein, daß ich mir überlege, wie ich die Nietenreihen und die Scharniere für die Bordwände mache. Entweder Selbstbau oder Ätzen. Bzgl Ätzen muß ich mich aber erst noch schlau machen, ob sowas möglich ist, falls nicht, würde mir eh dann nur der Selbstbau bleiben. Weiterhin bin ich noch am überlegen, ob ich die beweglichen Teile des Kippergestells nicht festklebe oder löte. Ich kann mir nicht vorstellen, daß ich das später bewegen möchte. Außerdem denke ich noch über diesen Roll/Schweißwagen als Ladung nach...



bis demnächst...

Werner

19

Mittwoch, 12. September 2012, 09:30

Hallo Werner,

das Problem "Nieten" kann einfach gelöst werden. Die kannst Du als Decal bei www.archertransfers.com käuflich erwerben. Diese Decals sind erhaben. Ich habe von einem Bekannten von diesem Anbieter für die Frisur der V36 Jalousien erhalten. Gehen gut zu verarbeiten.

Gruß

Roland

20

Sonntag, 16. September 2012, 20:40

Hallo,

ich habe heute mal versucht U-Profile für den Wagen selbst zu bauen... Es geht... Von Evergreen-platten mit 0,13mm Stärke habe ich 0,5mm breite Streifen abgeschnitten und diese dann zu U-profilen verklebt. Denk man kann schon was erkennen. Ich hoffe die nächsten werden noch bissi besser...






Gruß

Werner

21

Freitag, 21. September 2012, 21:10

Hallo...

Irgendwie haben mir diese U-Profile aus Polystyrol nicht so gefallen... KA warum... Also hab ich es mal mit Messing-Profilen versucht. Hmmm... das geht auch, ist aber genauso ein Gefummel wie mit dem Kunststoff. Ausgangsmaterial war ein U-Profil mit 1mm x 1mm x 1mm. Naja und dann hab ich ein wenig dran herumgefeilt. Herausgekommne ist ein Profil mit ca. 0,6 x 1 x0,6, die Weite des Us etwa 0,7mm. Vorher warens so schätzungsweise 0,2mm. Ich hoffe man kann was erkennen.



Links das original Profil, rechts die Beiden sind die Bearbeiteten.




Gruß

Werner

22

Freitag, 21. September 2012, 21:26

und weiter gehts mit dem Wagen...

Als erstes habe ich auf jeder hohen Seite ein Messingprofil oben angeklebt. Ich hab es mir angesehen und postwendend wieder abgemacht (deswegen gibts auch keine Bilder davon), sah einfach beknackt aus. Die Proportionen passten überhaupt nicht. Der nächste Versuch war dann mit dem selbst gebasteltem Kunststoffprofil. Das sah zwar besser aus, aber hat mir auch nicht so recht gefallen. Deswegen the same procedure as above... *ggg* ..wieder abgemacht. Ich habe dann hin und her überlegt, mir die Bilder vom Original angesehen und bin dann zum Entschluß gekommen, da kein U-Profil zu verwenden, sondern nur einen ca. 0,5mm breiten Kunststoffstreifen von ca. 0,13mm Dicke aufzukleben, auf dem dann eine Reihe dieser Nietendecals kommt. Gedacht, getan, angeschaut und einigermaßen akzeptabel gefunden. Deswegen gibts davon auch Bilder:










Gruß

Werner

23

Freitag, 21. September 2012, 21:40

2 Bilder hab ich noch...






So ganz richtig wirklich gefällt mir der Wagen noch nicht, weiß auch net warum, aber ich find es ok, so wie er im Moment ist. Was ich auf jeden Fall machen werde, ist das Ladegestell so zu kürzen, daß es da aufhört, wo die hohen Bordwände beginnen. Weiterhin bin ich noch am überlegen, wie ich diese Scharnierbänder (zum Abklappen der Bordwände) mache. Einfach einen flachen Streifen "irgendwas" (Kunststoff hätte ich und 0,3mm breite Neusilberstreifen) aufkleben will ich eigentlich nicht, weil dann irgendwie die Scharniere mit dem Bolzen "weg" sind. Beim Original sind die ja recht auffällig. Mal sehen was mir noch so in den Sinn kommt.

Als nächstes werde ich dann mal versuchen, die Nietendecals aufzubringen. Ich bin gespannt wie das geht und wie der Wagen danach aussieht. Ich werde sicher wieder davon berichten und ein paar Bilder zeigen...



bis denne

Werner

24

Samstag, 22. September 2012, 05:46

Guten Morgen zusammen,

ich bin grad so am rumrätseln bzgl. dieser Nietendecals. Ich schwanke im Moment zwischen "kleinere Nietköpfe -0,2mm- und viele in einer Reihe" oder "größere Nietköpfe -0,28mm- und weniger in einer Reihe". Die Nieten des Wagens sind auf den Bildern sehr markant finde ich, das wäre ein Grund die etwas größeren zu nehmen. Auf der andere Seite sind es auch relativ viele Nieten, was dann der Grund wäre die kleineren zu nehmen. Ich weiß absolut nicht, welche ich nehmen soll, deswegen hätte ich gerne mal euere Meinung dazu gehört.

Hier mal Bilder, was zur Auswahl steht:


oben: kleine Nieten (keine weiteren Maße angegeben, Abstand ca. 1mm)
mitte: 0,2mm Durchmesser, Abstand ca. 0,75mm
unten: 0,2mm Durchmesser, Abstand ca. 2mm



0,28mm Durchmesser, 1,1mm Abstand




So "Helfts ma bitte, helfts ma!" (aus "Des Sandlers Flucht", Wolfgang Ambros)


Werner

25

Samstag, 22. September 2012, 15:46

Hallo Werner,

ich würde die kleineren nehmen.

Gruß
Roland

26

Samstag, 22. September 2012, 18:48

Servus Werner,

ich würde von allen Varianten nebeneinander eine Probe-Aufrubbelei auf einem Teststreifen machen und lackieren - kann sein, dass die eine oder andere Reihe vielleicht zu "pickelig" wirkt.

Gruß - Bernie
Früher war mehr Lametta !

27

Samstag, 22. September 2012, 19:25

Hallo Bernie,


gute Idee... mal sehn ob ich morgen dazukomm...



Gruß

Werner

28

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 10:16

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit gibts hier mal wieder ein paar Neuigkeiten, allerdings nur bzgl. des Aufbaus. Die Nietenversuche habe ich noch nicht gemacht.
Inzwischen habe ich ja noch ein Kippergestell bekommen. Dieses wurde um ca. 4,5mm gekürzt, ebenso die "Hydraulik". Zum Vergleich:



Da sich das Ganze beim 1. Versuch als etwas wackelig herausgestellt hat, habe ich beim 2. Versuch die Hydraulikzylinder und diese Ladearme mit 0,4er Messingrohr verbunden, so daß diese Teile immer gemeinsam bewegt werden. Das macht alles wesentlich stabiler. Eigentlich hatte ich vor, den Aufbau nicht mehr beweglich zu machen, aber da jetzt alles so gut klappt und nichts mehr wackelt, laß ich es so. Hier dann noch ein paar Bilder des Wagens mit dem "neuen" Ladegestell. Ich finde er wirkt so besser, stimmiger.

Ruhestellung


Kippvorgang




von oben



Als nächstes kommen dann die Nietenversuche...



Gruß

Werner

29

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 11:20

Hallo Werner,

schaut einfach tolll aus.
Gruß Ferdi

30

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 18:13

Hallo,

erstmal danke Ferdi... freut mich, daß der Wagen gefällt. Ich hab dann am nachmittag mal noch etwas mit Ketten experimentiert. Auf den meisten Bildern, die ich gefunden habe, sieht man den Wagen so mit herabhängenden Ketten... Kleinere Ketten habe ich leider nicht gefunden, denke aber, daß man den Wagen so lassen kann.







Gruß

Werner