Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 8. August 2012, 23:06

Rätsel 130

Hallo,

da Sascha auf die Stellung einer neuen Frage verzichtet, stelle ich mal eine.

Wann wurden in Deutschland die ersten regelspurigen Fahrzeuge mit Scharfenbergkupplungen ausgerüstet?

Gruß
Roland

2

Mittwoch, 8. August 2012, 23:24

Hallo Roland,

ich habe dein Rätsel mal in ein neues Thema verschoben - ergibt die doppelte Punktzahl ;)

Viel Spass
Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1

3

Donnerstag, 9. August 2012, 16:21

Rätsel 130

Hallo Rätselratende Mobahner...

ich weiß nur, das 1903, Karl Scharfenberg seine "Schaku" Entwickelt hat und ein Reichspatent darauf hat (te)
In diesm Sinne


Viele Grüße aus der Oberpfalz :thumbsup:

von

Rainer

4

Donnerstag, 9. August 2012, 23:30

Hallo Rainer,

ja und es dauert manchmal lange, bis sich solch eine Erfindung durchsetzt. Zumindest hatte die Sächsische Staatsbahn wohl als erste das Vertrauen in diese Kupplungen und verwendete die ab ca. 1909 bei einigen Schmalspurfahrzeugen. Das sind aber eben noch keine Regelspurfahrzeuge, welche ja bedeutend schwerer sind. :)

Mehr schreibe ich jetzt nicht ^^

Fröhliches weiterrätseln wünscht euch
Roland

5

Freitag, 10. August 2012, 19:32

Servus,

habe außer bei Wikipedia bisher auch nichts gefunden:

"1926 meldete die Deutsche Reichsbahn Interesse an und baute Scharfenbergs Kupplung versuchsweise in einige Großraum-Güterwagen ein, die im Kohlependelverkehr zum Berliner Kraftwerk Klingenberg verkehrten." ( http://de.wikipedia.org/wiki/Scharfenbergkupplung )

Gruß - Bernie
Früher war mehr Lametta !

6

Samstag, 11. August 2012, 10:26

Hallo Bernie,

Wikipedia wird doch von Usern geschrieben, welche sich auf die ihnen vorliegenden Information berufen. Den Usern lag dann wahrscheinlich nicht die Literatur vor, welche ich als Grundlage für meine Frage verwendet habe.
Eine Aussage stimmt schon mal, erste Verwendung fanden die Scharfenbergkupplungen bei Wagen für den Kohletransport, allerdings nicht erst 1926, sondern früher, also noch vor der Deutschen Reichsbahn.
In Seddin waren schon einige Großraumwagen mit Scharfenbergkupplungen ausgestellt. Auch die Firma Scharfenbergkupplung Aktiengesellschaft aus Berlin gehörte mit zu den Ausstellern.

Wenns zu schwer ist, morgen lüfte ich dann das "Geheimnis" mit einem Ausschnit aus dem Beitrag des mir vorliegenden Buches von 1925. ;)

Mit freundlichen Grüßen
Roland

7

Sonntag, 12. August 2012, 23:19

Hallo,

ich verrate jetzt, wann die ersten Scharfenbergkupplungen in Regelspurfahrzeuge eingebaut wurden. Und da Bernie die Frage teilweise richtig beantwortet hat, schlage ich vor, dass er die nächste Frage stellt.

Zitat aus dem Buch "Eisenbahnwesen" vom VDI-Verlag GmbH Berlin SW 19, erschienen 1925, Analage Seite 68: "... Diese ist als reine Mittelpufferkupplung vor etwa 15 Jahren bei den Schmalspurnahnen zur Einführung gelangt. Sie hat sich ausgezeichnet bewährt, daß auch die Deutsche Reichsbahn bereits im Jahre 1912 einige Wagen mit dieser Mittelpufferkupplung ausrüsten ließ, die im Kohlerevier schwersten Beanspruchungen ausgestzt wurden...."

Bilder dazu sind auch enthalten. Allerdings hat der Verfasser des Artikels in seiner Begeisterung für die Deutsche Reichsbahn übersehen, dass es 1912 noch die Preussische Staatsbahn gewesen sein dürfte.

Das zitierte Buch erschien 1925 und berichtet ausführlich über die Eisenbahnausstellung in Seddin von 1924.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

8

Montag, 13. August 2012, 00:10

Servus allerseits,

ich habe da noch einen interessanten Beitrag gefunden: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj338/ar338019

Persönlich fällt mir noch ein, daß so Anfang der 1970er Jahre bei einem Tag der offenen Tür am/im Bahnhof in Pforzheim mit zwei Güterwagen die Vorteile der Mittelpufferkupplung demonstriert wurden - und für einen Stichtag Ende der 70er die komplette Umstellung auf dieses Kupplungssystem angekündigt wurde - da hat man sich wohl im Jahrhundert vertan :rolleyes:

Gruß - Bernie
Früher war mehr Lametta !