Du bist nicht angemeldet.

76

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 19:08

Hallo Marco,

du schreibst daß die Geländer sehr fein sind und sie brechen "Wenn man die nur schief ansieht". Ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben, daß es Leute gibt, die die Kartonteile bei Kartonbausätzen mit "Flüssigkunststoff" (glaub irgendwie aufgelöstes Styropor oä.) tränken, damit der Karton fester und unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit wird. Wäre vllt ne Idee... Ich könnte mir vorstellen, daß es auch gehen könnte, wenn man solche filigranen Teile mit flüssigen Sekundenkleber beträuflt und die Teile sich dann damit vollsaugen. Ich habe ab und an schon so Graupappe für Basteleien verwendet, da habe ich die Schnittkanten mit flüssigen Sekundenkleber verfestigt, die konnte man danach sogar feilen. Nur mal so ne Idee...



Gruß

Werner

77

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 19:30

Hi Werner,

hört sich logisch an, was du erzählst. Auf die Idee bin ich nicht gekommen... :huh: :)
Ich denke das könnte funktionieren. Wenn ich nochmal so feines Laserzeug verbastel, probier ich das mal aus. Diesmal hat es mit kleinen Verlusten und viel Angstschweiß gerade so funktioniert ;)

Grùsse,
Marco

78

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 19:35

Hier nochmal ein gezoomtes Bild vom Balkon.
Da kann man die Verluste erkennen :whistling: :D
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20131130_125711a_wm.jpg

79

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 19:55

Hmmm...

Versuch doch mal, ob du das vllt mit einer dieser Methoden noch richten kannst... evtl mit ganz wenig Sek-kleber etwas versteifen, gerade richten und dann verfestigen... Vllt ginge auch stark verdünnter Klarlack...



Gruß

Werner

80

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 22:37

Hi zusammen,

das ist Karton - Respekt !!

Ich hab jetzt öfter diesen Bondic vom Bauhaus im Einsatz. Könnt auch gehen. Ganz dünn bestreichen und dann mit UV aushärten.

Ich würd es aber warscheinlich so lassen. Kann ja mal ein Balkongeländerstab kaputt gehen - besser als gerichtet und dafür deutlich dicker als die andern.

Gruss Klaus

81

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 23:21

Da kann man die Verluste erkennen

Hi Marco,

das is doch ziemlich vorbildgerecht - oder wo is das Problem? Oki - die Schweizer sind ordentliche Menschen, aber je südlicher desto legerer ...

Mir gefällts trotzdem (oder gerade deswegen?) ausgesprochen gut!

Beste MobaGrüße
Tannenzäpfle

82

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 10:14

Hallo,

die Sache mit dem aufgelösten Styropor hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe mal gesucht. Fündig geworden bin ich bei den 160ern in einem Thread aus dem Jahr 2010, da steht in einer Antwort:
"Natürlich muß der Karton imprägniert werden. Hier hat mir StefanTeichert
einen guten Tip gegeben. Styropor in Azeton aufgelöst ergibt ein gutes
Imprägnirmittel. Damit den Karton einstreichen und der Karton
verträgt Wasserspritzer und Wasserfarben."
(http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=478179 , Antwort 14)

Vllt hilft ja diese Methode auch zum "verstärken" von solchen feinen Teilen.



Gruß

Werner

83

Freitag, 6. Dezember 2013, 12:14

Danke Werner fuer den Beitrag und natuerlich eine super Anlage wo mann doch garnicht genug von sehen kann :thumbup:

LG
Marcus

84

Freitag, 6. Dezember 2013, 19:39

Danke Werner. Muss ich mir merken. Am Geländer werd ich aber nix mehr machen. Das Risiko ist mir etwas zu hoch ;)
Anbei noch ein aktuelles Bild von der Baustelle. Somit wurden die Spachtelarbeiten an der Anlage beendet :thumbsup:

Grüsse,
Marco
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20131206_193201_wm.jpg

85

Freitag, 6. Dezember 2013, 19:51

Hi Marco,

perfekt wie immer :thumbup: :thumbup:

Gruß
Bernd :)

86

Samstag, 7. Dezember 2013, 10:13

Kurze Stellprobe der Gebäude, nach dem Verschleifen der Gipsschicht.
Jetzt muss noch alles sauber durchtrocknen. Dann gehts weiter... :)

Grüsse,
Marco
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20131207_100629_wm.jpg

87

Samstag, 7. Dezember 2013, 20:55

Hallo Marco,

Es ist wie immer eine Augenweide Deine Bilder anzuschauen.
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:



Gruß Norbert

88

Sonntag, 8. Dezember 2013, 14:56

Hab mich gerade im malen von Fahrbahnmarkierungen versucht ;(
Mit dem Ergebniss bin ich aber nicht zufrieden. Ich dachte das man die mit nem Pinsel und einer ruhigen Hand ziehen könnte...
Habt ihr eine Idee? Rubbeldingens fallen aus, weil die alle nicht zu meinen Radien passen. Vielleicht sollte ich eine Schablone basteln? Hmmm... ich werd mal ein paar Nächte drüber schlafen. :)

Grüsse,
Marco
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20131208_144804_wm.jpg

89

Sonntag, 8. Dezember 2013, 15:38

Hallo Marco,


welchen Pinsel hast du verwendet??? Rund oder flach??? Mit nem flachen könnte es evtl auch gehen... Aber ich denke, ne Schablone ist das einzig senktrechte... Schablone basteln und mit nem Stupfpinsel dann die Farbe drauf....




Gruß

Werner

90

Sonntag, 8. Dezember 2013, 18:38

Rubel dich frei mit Noch

Gruß Ferdi

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

BLS, Lötschbergbahn