Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 23. Dezember 2012, 10:53

iTrain

Hallo Forum,

man liest überall nur immer über Railware und Train Controller. Ich möchte euch heute mein Steuerungsprogramm vorstellen: iTrain
http://berros.eu/itrain/de/index.php
Ich verwende dieses Programm nun seit 1,5 Jahren zusammen mit der RMX Zentrale von Rautenhaus. Das Programm läuft zu meiner vollsten Zufriedenheit. Der Programmierer ist sehr hilfsbereit und bemüht. Falls Fehler gefunden werden, werden diese sehr zeitnah ausgebessert :thumbsup:
Ich werde die Tage mal ein paar Screenshots machen und hier einstellen.

Grüsse,
Marco (...bin weder verwandt noch verschwägert mit dem Programmierer 8) )

2

Sonntag, 23. Dezember 2012, 21:18

Hi Marco,

mach mal ...

Bin gespannt, was du berichtest.

Bester MobaGruß
Tannenzäpfle (bisher TrainController)

3

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:41

Sodele, zuerst mal mein Gleisbild. Ich verwende pro Block nur einen Melder. Die roten Rechtecke im Gleis sind die Rückmelder. Die weißen Rechtecke sind die Blöcke. Die Pfeile geben die Fahrtrichtung im jeweiligen Block vor.
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gleisbild.JPG

4

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:45

Ich verwende eine lückenlose Belegtmeldung, keine Momentkontakte. Als Beispiel hab ich hier mal einen Screenshot von den Eigenschaften des Rückmelders mit dem Namen "RM Block 15" angehängt. Dieser ist 217cm lang und hat die Adresse 33.5 (Selectrix).
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • RMelder.JPG

5

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:53

Der Rückmeldekontakt wird dann im dazugehörigen Block eingetragen (hier: Block 15). Man könnte hier separate Melder für Eingang/Brems/Stoppmeldungen verwenden. Da ich nur einen Melder benutze trage ich überall den Gleichen ein. Mit dem Haken "Verwende Positionen" sage ich dem Programm, das es die Bremskurve selbst berechnen soll. Mit "Stop-Position" bestimme ich den Stopppunkt. Hier: 170cm nach Einfahrt in den Block.
Das Ganze kann ich natürlich für jede Richtung getrennt einstellen (Vorherige/Nächste).
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • Block.JPG

6

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:59

Damit die Bremskurve korrekt berechnet werden kann, müssen alle Lokomotiven einmalig Eingemessen werden. Die macht das Programm automatisch. Das Programm fährt zu diesem Zweck die Lokomotive auf einer Messstrecke in allen Fahrstufen hin-und-her und ermittelt so die Geschwindigkeitskurve. Mit diesen Werten ist es dem Programm möglich, eine Lok auf +/- 2cm genau zu bremsen.
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lok_Editor.JPG

7

Montag, 7. Januar 2013, 09:50

Einfahrsignal mit Vorsignal

Mein Einfahrsignal in den Bahnhof Kanderstein hat ein Vorsignal am selben Mast dran. Das bedeutet, dass das Vorsignal je nach gestellter Fahrstrasse als Vorsignal für das Ausfahrsignal Gleis 1, 2 oder 3 dient. Die Zuordnung übernimmt bei mir iTrain. Dazu muss das Vorsignal im Einfahrblock unter "Vorsignal für nächsten Block" eingetragen werden. Fertig. Den Rest erledigt die Software. :)
Zeigt das Einfahrsignal "Rot", bleibt das Vorsignal dunkel. Diese Dunkelschaltung macht mein Signaldecoder automatisch. 8)

Grüsse,
Marco
»Marco« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010869.jpg
  • Kanderstein.JPG
  • Einfahrsignal.JPG

8

Sonntag, 21. April 2013, 14:58

Hallo Marco,

welche Version nutzt Du?

Nur jeweils einen Melder - auch im Bahnhof?

Gruß

Hans-Norbert

9

Sonntag, 21. April 2013, 19:54

Hallo Marco,

Von dem Programm habe ich noch nichts gehört bzw. Gelesen.
Hört sich aber gut an was Du beschreibst.
Vor allem finde ich es gut, das die Software kompatibel mit der Ecos und der CS 2 ist. :thumbup:
Lass uns noch mehr von Deinen Erfahrungen teilhaben, im Vorraus Besten Dank. 8o

Gruß Norbert

10

Montag, 22. April 2013, 20:12

Hallo Hans-N,

ich verwende die Professional Version (2.1.5).
Ja, auch im Bahnhof verwende ich nur einen Melder je Block. Gerade im Bahnhof machen separate Haltemelder keinen Sinn, da die Züge alle unterschiedliche Haltepunkte haben. Personenzüge halten bei mir immer linksbündig am Bahnsteig, weil da die Unterführung ist. Wegen der unterschiedlichen Zuglängen hat so jeder Zug seinen eigenen Haltepunkt. Güterzüge hingegen ziehen bis zum Signal vor.

Hallo Norbert,

Zitat

Von dem Programm habe ich noch nichts gehört bzw. Gelesen.
So gings mir auch mal... ;) Ich habe mich dann mit iTrain beschäftigt und anschließend meinen TC 7 Gold-Stick verkauft und fahre seither mit iTrain. 8)

Grüsse,
Marco

11

Montag, 22. April 2013, 22:25

Hallo Marco,

Das hört sich sehr Überzeugend bei Dir an, die sind ja auch auf den Messen in Köln und Dortmund gewesen.
In Zukunft werde ich darauf achten und mir auch mehr Informationen organisieren.

Gruß Norbert

12

Sonntag, 5. Mai 2013, 19:53

Hallo Marco,

Zitat

Wegen der unterschiedlichen Zuglängen hat so jeder Zug seinen eigenen Haltepunkt. Güterzüge hingegen ziehen bis zum Signal vor.
Wie hast Du das realisiert? Kriege ich mit der Testversion nicht hin. Loks sind Eingemessen.

Gruß

Norbert

13

Sonntag, 5. Mai 2013, 20:03

Hallo Norbert,

du must bei "verwende Positionen" einen Haken machen und dann noch die Lage des Bahnsteigs und den gewünschten Haltepunkt angeben. Der wirkt sich dann nur auf Personenzüge aus. Ich mach mal einen Screenshot, wenn ich wieder an der Eisenbahn bin.

Grüsse,
Marco

14

Dienstag, 7. Mai 2013, 22:31

Hi Marco,

im Bild oben von 9:50 Uhr verwendest Du zwei Melder. Da ist die Stoppposition klar.

Willst Du aber innerhalb des Blocks 22 anhalten, soll das - lt Hhandbuch - über die beiden Verschiebungen gehen.

Signale sind doch eigentlich optional. Und "verwende Positionen" ist doch ein Feld aus dem Signalbereich.

Bin mal auf Dein Bild gespannt.

Gruß

Norbert

15

Donnerstag, 9. Mai 2013, 09:17

Hallo Norbert,

in meinem 3. Beitrag (oben) kannst Du meinen Bahnhof sehen. Das Bahnsteiggleis 1 (Block KS1) hat den Bahnsteig linksbündig. Personenzüge (hier die 465 018) halten dort mit dem Zugende links. Güterzüge ziehen bis zum Signal nach rechts vor. Im Anhang hab ich mal den Screenshot von Block KS1 angehängt.

Die wichtigen Einstellungen hab ich mal gekennzeichnet. Die Stopposition 120 cm verwenden die Güterzüge. Personenzüge richten sich nach den Angaben im Feld Bahnsteig.

Grüsse,
Marco
»Marco« hat folgendes Bild angehängt:
  • KS1.JPG

Ähnliche Themen