Du bist nicht angemeldet.

König Laurin

unregistriert

1

Donnerstag, 8. August 2013, 08:07

Stammtischangebote

Guten Morgen Freunde,

ich bin seit nunmehr fast 5 Jahrzehnten ein aktiver Liebhaber der kleinen und der großen Bahn. Es ist nicht meine erste Anlage, welche heute mein Zimmer verschönert und auch mein fortgeschrittenes Alter hindert mich nicht daran weiter zu basteln und zu bauen. Wenn ich so durch die diversen Foren ein wenig "schnüffeln" gehe, da fällt mir immer wieder auf, dass ständig neue Termine zu Treffen, oder besonderen Veranstaltungen, ja sogar zu Stammtischen propagiert werden und dazu eingeladen wird. Wie schön! Sicher, auch ich würde mich manchmal freuen, mit anderen Modellbahnfreunden ein wenig zu plaudern, Erfahrungen auszutauschen, vielleicht sogar mal die eine, oder andere Modellbahn zu sehen zu bekommen. Wenn da nicht immer diese riesigen Entfernungen wären.

Egal in welchen Foren man stöbert, solche Treffen und die dazu gehörenden "Events" finden stets an den äußersten Grenzen der Bundesrepublik statt. Dresden - Hamburg - Flensburg - Frankfurt/Oder- Aachen - Münster......................... Je weiter weg, um so besser! Bei Mehrtagesausflügen kommen dann noch die Übernachtungen in den teuersten Etablissements des Ortes dazu!

Es scheint, als würden die Veranstalter solcher "Vergnügungen" alle davon ausgehen, dass die echten Modellbahner alle nur an den Grenzen der Republik zu finden sind und im Binnenland nur Leute leben, die den Begriff MOBA weder kennen, noch wissen, wie man so was schreibt. Das nicht alle Menschen mit dem berühmt-berüchtigten "goldenen Löffel" im Maul geboren wurden, muß diesen Herrschaften völlig entgangen sein. Wenn ich mir mal so die Kosten für einen "Stammtischabend" in Dresden zusammenrechne, komme ich für die zwei bis drei Stunden auf folgende Kosten:

Bahnfahrt von mir nach Dresden und zurück mit BC 50 = 115,- Euro, eine Übernachtung im EZ 110,- Euro, Nebenkosten Minimum 50,- Euro................macht Summa summarum 275,- Euro an Mindestausgaben! Und da man sich zu Stammtischen ja in aller Regel mindestens einmal im Monat treffen sollte, ergäbe das ein Jahresbudget von insgesamt rd. 3.300,- Euro.

Nun gibt es ja Modellbahner, die haben einen Job, der ihnen im Monat so 5 -8 Mille einbringt, denen dürften solche "Sonderausgaben" wohl kaum etwas ausmachen. Andere dagegen ackern für gerade mal 11 - 1.2oo Euro im Monat und haben nächtliche Albträume, weil die nächste Stromrechnung ansteht. Ich gebe zu, ein etwas krasser Vergleich, aber nichts destotrotz weniger stimmend.

Ich habe immer mehr das Gefühl, dass sich die doch sehr große Gemeinde der Modellbahnliebhaber so langsam in zwei gesellschaftliche Gruppen aufspaltet. Das sind einmal diejenigen, welche keinerlei Hemmungen haben müssen, für ne neue Lok mal schnell 400 Öcken auf den Tisch zu legen, jeden neuen technischen Firlefanz, egal zu welchen Mondpreisen, sofort besitzen zu wollen. Die immer noch die Hersteller dazu zwingen, nein sagen wir besser schon nötigen wollen, noch detailliertere, noch exaktere, noch präzisere Modelle auf den Markt (welcher Markt?) zu bringen, Preise sind völlig egal.

Und dann sind da die anderen, diejenigen, welche sich jeden Wagen, jede Lok, jeden Meter Gleis mühsam zusammen sparen müssen, bei denen erst die Familie, die Kinder, die eigene Existenz im Vordergrund steht, welche hoffen, dass sie sich von der nächsten Rentenerhöhung, vielleicht (!!) den schon so lange gewünschten Wagen beschaffen können, diejenigen, welche genauso wie ihre "reichen Verwandten" ihre kleine Bahn lieben, an ihr basteln, mit ihr spielen. Die Anderen, die jeden Euro dreimal umdrehen müssen, ehe sie ihn ausgeben. Das sind übrigens auch die, welche bei den Modellbahnern die Mehrheit bildet. Wenn auch leider eine schweigende.

Wie soll man zwei so unterschiedliche Gruppen denn nun zusammen bringen? Nun, ein Weg wäre z.B., dass sich mal die Modellbahner ein wenig öffnen, heraus treten aus der Heimlichkeit ihrer Mobaecken, sagen "Hier! Hier bin ich!" Daraus ließen sich dann sicherlich auch kleine, überschaubare regionale Stammtischrunden bilden. Runden, welche man ohne große Ausgaben auch besuchen kann, wo man Kontakte knüpfen, oder pflegen könnte, Erfahrungen austauschen kann und, welch willkommener Nebeneffekt, sich gegenseitig auch Hilfen geben könnte. Denn merke: Die Fähigkeiten des Menschen sind völlig unterschiedlich verteilt! Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch auch wieder etwas mehr für die Nachwuchspflege getan werden könnte. Nachwuchs der heute offenbar schon fehlt, wenn man den Horrormeldungen in der Modellbahnpresse folgt.

Nun, ich werde leider solchen "Stammtischen", oder anderen "Großereignissen", oder den "Herzeigeveranstaltungen" größerer, oder kleinerer Modellbahnclubs fern bleiben müssen. Mein monatliches Budget reicht dafür leider nicht aus. Ich warte darauf, dass sich vielleicht mal hier im Großraum von Memmingen ein kleiner Stammtisch bildet, ein Stammtisch an welchem die Liebhaber aller Spurweiten, die Modellbahner welche ihre Bahn digital, oder auch althergebracht analog betreiben, friedlich und freundschaftlich zusammen sitzen und gemütlich ein Bierchen trinken und vielleicht mal miteinander plaudern.

So, das lag mir schon lange auf der Seele. Irgendwann mußte ich mal alles los werden. Dass ich jetzt wieder von allen Seiten Prügel beziehen werde, ist mir selbstverständlich klar. Meinungen in Foren dürfen nur einige elitäre, ausgewählte Herrschaften äussern. Die anderen haben gefälligst das Maul zu halten, oder sie fliegen aus den Foren der Mobaeliten wegen Unbotmäßigkeit! Quod licet Iovi, non licet bovi

Einen schönen Tag wünscht

Laurin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »König Laurin« (8. August 2013, 09:21)


2

Donnerstag, 8. August 2013, 09:53

Moin Laurin,

wofür solltest Du Prügel bekommen? Dein Wunsch ist doch absolut nachvollziehbar - ich wünsche Dir, daß du Erfolg hast!

Hier muß auch keiner, der sein "Maul" beherrschen kann, die Klappe halten - Platzhirsche gibt es überall.
So sind wir Mobahner halt auch nur ein Spiegel der Gesellschaft..


Viele Grüße
Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1

König Laurin

unregistriert

3

Donnerstag, 8. August 2013, 14:51

Stammtische..........

Hallo Frank,

dann warte es mal ab! Die Platzhirsche, wie Du sie nennst, werden es sich nicht gefallen lassen, dass hier ein anderer als sie zu quaken anfängt. Die Prügel kommen schon noch! Da bin ich mir ganz sicher.



Grüßle



Laurin

4

Donnerstag, 8. August 2013, 15:37

Ich bin nicht mehr sicher, was hier nun das Thema sein soll: "Stammtisch in Memmingen" oder "Prügel"

Bleib doch einfach beim von dir im Titel gewählten Thema...
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1

5

Donnerstag, 8. August 2013, 16:20

Hallo Laurin,

ich möchte zu verschiedenen von dir genannten Punkte was sagen:


1) Zu den Platzhirschen

Hier in diesem Forum gilt, was Frank so klar gesagt hat:
Hier muß auch keiner, der sein "Maul" beherrschen kann, die Klappe halten
Und wg. der Anderen und irgendwelcher möglichen "Prügel" brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen. Frank weiß sich schon zu wehren ... :D :D :D


2) Zum Gefälle der persönlichen Moba-Budgets

Ich bin seit Jahren in verschiedenen Moba-Kreisen bzw. -Stammtischen unterwegs. Dort erlebe ich Folgendes:

Manche können oder wollen - warum auch immer - wenig für die Moba ausgeben. Andere sind in der Lage, sich auch mal ein Kleinserienmodell zu leisten und tun das. Das führt zu keinerlei Problemen. Im Gegenteil. Wenn so ein teures Teil dann beim Stammtisch vor allen Augen seine Runden dreht, gilt: Schön, so ein Modell auch mal live zu erleben. Schön, zu sehen, dass die Optik des eigenen, günstigen auch gar net schlecht ist ...

Problematisch wäre es erst dann, wenn eine der folgenden Verhaltensweisen zu Tage käme:
a) Schaut mal, was ich mir leisten kann - ihr armen Normalbahner könnt das nicht!!!
oder
b) Was bin ich angepisst, dass mein Moba-Budget immer kleiner ist, als meine Wünsche - warum darf der das und ich nicht?

"Protz" und "Neidfrust" sind aber - wenn sie vorkommen - die Probleme dieser bedauernswerten Menschen, und nicht das Problem unseres Hobbies oder unserer Stammtische und Treffen.


3) Zu den Treffen

Nach meinem Eindruck sind die existierenden Treffpunkte keineswegs nur auf die Mitte (wo immer die auch wäre) Deutschlands konzentriert. Wer weiß, ob nicht eines Tages auch im Unterallgäu was geht. Gabs net vor einiger Zeit nen Anlauf für UL oder für FN? Wär zumindest mal in der Nähe. Weiß es aber nimmer so genau.

Bleib einfach dran mit dem Fragen und Einladen. Es gibt ja viele Foren.


So - jetzt isses bissi lang geworden. aber da ich heute net im Büro bin, hab ich Zeit für sowas ... ;)

Bester MobaGruß
Tannenzäpfle



Edit:
Hab grade erst gelesen, dass Frank geraten hat, bei einem Thema zu bleiben ...
sorry, aber jetzt lösch ich mein Zeugs nimmer
;) ;) ;)

6

Donnerstag, 8. August 2013, 17:55

Hallo Laurin,
"Meckerfritze" oder Platzhirsche hast Du Überall! ;)
Aber meine Meinug ist, die meisten die hier im Forum oder im chat sind, sind sehr nette Modellbahner.Jeder soll seine Moba-Vorstellung so machen wie er will,
bzw, was sein Budget her gibt."Frei nach dem Motto" wir leben über unsere Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß" :thumbup:

Am besten Platzhirsche ignorieren.

Gruß
Bernd :)

7

Donnerstag, 8. August 2013, 21:06

Hallo Laurin,

"Meckerfritze oder Platzhirsche hast Du überall" nur hier im Forum sind sie dünn gesät, eben weil Frank sich zu wehren weiß und dies auch praktiziert. :D
Ich finde es sehr wichtig das unser Hobby "die Modellbahn" im Vordergrund steht und nicht die Missgunst des einzelnen.
Ob großes oder kleines Budget, gute oder weniger gute Landschaftsgestaltung, digital ausgereift oder
Analog Technik, wichtig ist doch den Respekt vor dem Erreichtem des Anderen nicht zu verlieren und ihm das vernünftig zu vermitteln. 8o
Zu den Stammtischen und Treffen kann ich jetzt weniger sagen, da ich auch Anfänger in dem Bereich bin, wünsche Dir aber viel Glück dazu, dass Du in Deiner Nähe einen Anschluß zum Stammtisch findest. :thumbup:
Evtl. Einen gründen in kleiner Runde. :wacko:

Gruß Norbert

König Laurin

unregistriert

8

Freitag, 9. August 2013, 08:04

Stammtischrunden....

Guten Morgen Freunde der kleinen Spuren,

es ging weniger um Platzhirsche und Meckerfritzen, sondern um den Aufwand für solche inszenierten Treffen und Abenteuer (Nein, ich sage nicht "Events", ich weigere mich nach wie vor, denglish oder kanakisch als "Sprache anzuerkennen), welche eben leider nicht in der Mitte Deutschlands, sondern in aller Regel stets nahe der Außengrenzen statt finden. Und es ging mir auch keinesfalls darum, eine Diskussion über Neid zu entfachen, sondern ich habe nur einmal, es sei mir als Wirtschaftsfachmann gestattet, eine als Beispiel dienende Kostenüberschlagsrechnung erstellt und daraus Schlußfolgerungen gezogen.

Es sei mir auch gestattet, darüber nachzudenken, ob diese Treffpunkte nun absichtlich so gewählt werden, so dass nur noch eine kleine elitäre Gruppe die finanziellen Möglichkeiten zu Besuchen dieser Veranstaltungen hat, bzw. erhält. Es könnte anderenfalls aber auch sein, dass die "Veranstalter" solcher "Vergnügungen" ganz einfach nur bei der Planerei ihr Gehirn ausgeschaltet haben und vor lauter Euphorie etwas den Bezug zur Realität verloren haben.

Warum ist es nur so schwierig, solche Veranstaltungen nicht besser in den Geographischen Mittelpunkt unserer Republik anzusiedeln? Ich habe mit meiner kleinen Rechnung eigentlich darauf hinweisen wollen, dass es eben nicht nur die "gutbetuchten" Modellbahner, sondern auch den kleinen Mann um die Ecke gibt, der nur unter Schwierigkeiten seinem Hobby frönen kann. Von mir aus können sich all diejenigen, welche das Geld dafür haben, 100 handgefertigte Superloks in ihre Vitrinen stellen, meinetwegen können sie sich jeden Tag ne neue Moba bauen lassen, ich werde es ihnen nicht neiden. Neid ist eine der Eigenschaften, welche ich gar nicht besitze. Und ich halte es, mit allem was Modellbahn und ihre Gestaltungen, ob technisch oder dekorativ, anbelangt, wie dieser Preußenkönig der da sagte:"In meinem Lande kann jeder nach seiner Facón selig werden!" Diskussionen über Geschmack halte ich persönlich für absurd!

Mag jeder sich das kaufen was er bezahlen kann. Nur sollte man versuchen, bei Veranstaltungen ein wenig mehr Rücksicht auf die nehmen, welche eben nicht mit einer dicken Brieftasche durch die Tage rennen. Der Vorschlag, dass kleine Gruppen, Freundeskreise, evtl. schon bestehende Stammtische aus dem Dunkel ihres Daseins hervortreten sollten, war gut gemeint. Nicht mehr und auch nicht weniger. Ein Vorschlag eben.

Nun denn. In diesem Sinne

Laurin



Es gibt hier einige Vereine im Süden Deutschlands, sogar in meiner Nähe. Einem Verein beizutreten ist relativ einfach. Aber will ich gleich in einen Verein, wenn ich gern hin und wieder mal mit Gleichgesinnten plaudern, oder meinetwegen auch fachsimpeln will?

9

Freitag, 9. August 2013, 11:43

Hallo zusammen,

ich muß mich jetzt mal outen... Ich bin seit 2003 bei den 160ern angemeldet, und habe dort -und jetzt sind wir wieder beim Thema- einige Gründungen von Stammtischen in diesem Forum miterlebt.
So eine "Gründung" lief/läuft eigentlich immer nach dem gleichen Muster ab. Irgendjmd möchte mit anderen Modellbahnern kommunizieren und das nicht nur per Mail, Handy usw. Also setzt er sich hin und schreibt in seinem Lieblingsforum einen Thread: "Hallo Modellbahner, ich bin der xxx und möchte gerne mal mit paar Modellbahnkollegen ein Bier trinken, bissi über Moba quatschen und Erfahrungen austauschen usw..." Meist melden sich dann paar Leute aus der Umgebung und man beginnt zu planen. Irgendwann isses dann soweit und der erste Stammtisch findet statt. Wenns dann allen gefallen hat, besteht sehr oft der Wunsch auf Wiederholung, so daß der Stammtisch dann eine gewisse Regelmäßigkeit erhält. Es kann aber auch nicht klappen, weil sich niemand meldet, oder weil sich einige melden und dann doch nicht kommen, wie es unserem leider viel zu früh verstorbenen Hartl und mir ergangen ist. Aber egal.
Was ich damit sagen will ist, daß bei Stammtischen das "regional" im Vordergrund steht und da auch drauf geachtet wird, daß der Treffpunkt für die Region relativ zentral ist. Sicher ists auch bei Stammtischen gern gesehen, wenn mal ein Besucher von weiter her kommt, aber es wird sich nicht erwartet, daß jmd wegen eines Stammtisches tagelange Reisen unternimmt. Ich würde z.b. gern mal zum stuttgarter oder Schwarzwaldstammtisch gehen. Irgendwann werd ich mir die Zeit und die Kohle nehmen und da mal hin gehen, ich mach halt dann nen Kurzurlaub draus. Den Treffpunkt für ein leipziger Treffen nach Frankfurt/Main zu legen, weil vllt noch jmd aus Freiburg kommen möchte, das halte ich für eine nicht gerade optimale Standortwahl.
Eine Denkweise wie
"diese Treffpunkte nun absichtlich so gewählt werden, so dass nur noch eine kleine elitäre Gruppe die finanziellen Möglichkeiten zu Besuchen dieser Veranstaltungen hat, bzw. erhält. Es könnte anderenfalls aber
auch sein, dass die "Veranstalter" solcher "Vergnügungen" ganz einfach nur bei der Planerei ihr Gehirn ausgeschaltet haben und vor lauter Euphorie etwas den Bezug zur Realität verloren haben
"
der Initiatoren ist mir nie aufgefallen, sie denken einfach regional. Möchte man dann allerdings z.b. einen Stammtisch aller Mobastammtische veranstalten, wäre es natürlich sinnvoll den Ort dafür möglichst Zentral zu legen, so daß er von allen Interessierten vernünftig zu erreichen ist.
Hat dann jemand das Bedürftniss sich einem Stammtisch in seiner Gegend anschließen zu wollen, dann sollte er meiner Meinung nach erstmal Nachforschen, ob es denn nicht schon was gibt. Falls es nichts gibt und es einem wichtig ist, dann sollte man eben selbst die Initiative ergreifen und mal rumfragen "Hat wer Lust... usw?" Das kann man da auch ruhig in dieversen Foren machen. Was dabei rauskommt, wird man sehen...

Und nochwas. Solche Stammitsche sollen freiwillig sein und es sollte keinerlei gearteten Verpflichtungen geben (das geht dann nämlich schon wieder in Richtung Verein), sonst machts keine Spaß... wenn ich Bock hab dann geh ich und wenn ich keinen hab laß ichs sein....



Gruß

Werner