Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 22:00

Bäume aus Draht selber basteln

Werkzeug

Schere, Seitenschneider, Spitzzange. Bastelmesser, Lötkolben.

Material

0,6mm Kupferdraht, Jeweha Basalt Staub Best. Nr. 200 ( www.Jeweha.be ), Lötzinn, Ponal Express ,

Abtönfarbe grau. Klebstoff Tesa Alleskleber, Heki Flor mittelgrün Best.Nr.1551 www.Heki.de

Pappe ( Bierdeckel ), zwei kleine Gläser mit Deckel. Sprühkleber

Anleitung

Als erstes werden ca. zehn Kupferdraht Stücke von ca. 28cm Länge mit dem Seitenschneider von der Drahtrolle

geschnitten. Jetzt drehen wir in der Mitte eine Öse die später das Wurzelwerg gibt.



Als nächstes werden die Stränge zu einem Stamm verdreht.



Der Draht wird weiter zu Ästen verdreht. Die Spitzen bleiben erstmal unbearbeitet.



Die Öse wird im nächsten Arbeitsgang mit dem Seitenschneider aufgeschnitten.



Nun wird aus der aufgeschnittenen Öse ein Fuß gebogen der das Wurzelwerk darstellt.



Im nächsten Arbeitsgang wird der Stamm und die Äste verlötet und auf die gewünschte Länge gestutzt

Der Baumrohling zur Weiterbearbeitung und Standsicherung auf ein Stück Pappe

oder einen Bierdeckel geklebt.



Jetzt wird etwas Holzleim und der Staub von Jehewa in je einem Glas geschüttet.

Zum Auffangen des überschüssigen Staubes lege ich den Arbeitsplatz mit einer Zeitung aus.

Die verlöteten Stellen werden nun dick mit Holzleim eingepinselt und mit dem Straub eingestäubt.

Hierbei halte ich den Baum wagerecht über die Zeitung und schütte den Staub aus dem Glas direkt

über den Rohling. Der überschüssigen Staub wird mit der Zeitung aufgefangen und zurück in das Glas

geschüttet.

Dieser Arbeitsgang wird nach jedem Trocknen so oft wiederholt bis der Stamm und die Äste die gewünschte Dicke haben.

Die nicht mit eingestaubten Spitzen (wo das Flies drüber kommt) werden mit Abtönfarbe grau eingefärbt.



Das Heki Flies wird mit der Schere in Dreiecke geschnitten und mit einer Spitze

des Dreiecks zum Ast hin geklebt.



Nach dem Trocknen des Klebers werden die einzelnen Dreiecke mit den Fingern zerpflückt

und nachgearbeitet.



Das Ganze kann noch mit etwas Sprühkleber oder Haarlack ( Vorsicht nicht aufbrauchen :-) ) fixiert werden.