Du bist nicht angemeldet.

16

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 03:17

und vorbei war's mitm schlafen... Und was macht man dann? Klar, man bohrt Löcher, weil man ja sonst nix weiter zu tun hat. :D

Also habe ich mal in 2 von den Umrandungen der überdachten Terasse ein paar Löcher gebohrt, die größeren haben 0,7mm, die kleineren 0,4mm Durchmesser.




So gaaanz der Brüller find ich es jetzt zwar nicht, aber doch besser als ohne. Und da diese Umrandungen ja noch holzfarben lackiert und gealtert werden müssen, hoffe ich, daß es noch etwas besser wird. Außerdem denk ich, sieht man aus der Entfernung nimmer so, daß mir ein paar Bohrungen verrutscht sind. :whistling:



nächtliche Grüße

Werner

17

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 19:34

Warum ich das alles mach? Keine Ahnung und davon reichlich...

Ich hab also mal noch ein wenig an dieser überdachten Terasse herumgefummelt und einige Details ergänzt, die so gefehlt haben.










Perfekt isses zwar nicht, eher ein Kompromiss, aber ich bin jetzt doch etwas zufriedener mit dem Anbau. Als nächstes kommt dann mal Farbe ins Spiel. Das Grau ist ja eigentlich holzfarben und das Dach sollte bissi mehr nach Blechdach aussehen... Mal sehen ob und wie ich das hinbekomm...



Gruß

Werner

18

Freitag, 19. Dezember 2014, 18:09

Zitat

Warum ich das alles mach?

Na Werner, ist doch klar: weil es Dir spass macht! ;)
Dafür ist doch das Hobby da. Modellbahn kann man eh niemanden erklären. Eigentlich ein sinnloses Hobby... :huh: :D :D :D

Grüsse,
Marco

19

Freitag, 19. Dezember 2014, 18:57

So Werner

Was ist Stress?

Der Pavillon hat mich inspiriert, aber hier die Schindeln.

Thomas' Modellbauladen: Micro Welten

20

Freitag, 19. Dezember 2014, 19:14

Guten Abend,
... aber hier die Schindeln.
Nicht zu fassen !
Werner, jetzt aber ran ! :)
mfg ntrail

21

Freitag, 19. Dezember 2014, 19:21

Jooooo... das schaut schon mal sehr gut aus... 8o


Gruß

Werner

22

Samstag, 20. Dezember 2014, 12:32

und weiter gehts...

Gestern habe ich diesen Vorbau mal grundiert und heute dran bissi dran rumgepinselt...







Grundfarbe ist Holzbraun mit etwas Beige gemischt. Dann da leicht mit mit dem Messing-Radierer drüber, nen Hauch Lederbraun mit fast trockenem Pinsel, dann lasierend Schwarz und zum Schluß nochmal Mittelgrau, ebenfalls mit fast trockenem Pinsel die Kanten und die Spritzwasserbereiche. Alle Farben sind Revell Aquacolor.

Werd wohl am Dach auch noch rumpinseln müssen, das schaut noch zu neu und sauber aus... Achja, jetzt fällts mir auf, die Dachrinnen, da fehlt auch noch Farbe.



Gruß

Werner

23

Freitag, 2. Januar 2015, 21:02

Und weiter gehts...

Nachdem sich auch die Postler von den Feiertagen ähmmm während der Feiertage erholt haben, sind heute die Schindeln angekommen. Und ich war sehr überrascht, eine klasse Arbeit von Thomas :thumbup: :thumbup: :thumbup:.

Schaut's euch an:


ein DINA 5 Blatt Schindeln, 2mm hoch, 1mm breit


3 Streifen davon


und mal 3 Streifen provisorisch übereinandergelegt


und nochmal die 3 Streifen übereinander


So, Thomas hat seinen Job klasse gemacht, jetzt liegt es an mir mit diesen Streifen was zu machen... Schaun mer mal...



Gruß

Werner




PS: *grübel* womit klebe ich jetzt diese Papp-schindelstreifen am besten auf den Kunststoff???

24

Freitag, 2. Januar 2015, 22:17

... dass du im Lauf deiner beruflichen Karriere nochmal auf "Schindeln verlegen "umschulen würdest, hätte ich zu allerletzt gedacht ... so kann man sich täuschen !!!

Bester MobaGruß
Tannenzäpfle

P.S.
Schönes Material hast du da bekommen :thumbup: :thumbup: :thumbup:

25

Sonntag, 4. Januar 2015, 19:33

"Schindeln verlegen"

Hallo zusammen,

nachdem ja die Schindelstreifen von Thomas endlich bei mir eingetroffen waren, mußte ich das natürlich gleich ausprobieren, ich wollte ja wissen, ob meine Idee funktioniert.
Ich hatte ja vor, diese Schindelstreifen, wie bei realen Schindeln, überlappend aufzukleben. Das hat mich allerdings nicht wirklich überzeugt, weil es irgendwie zu dick aufgetragen wirkt. Also bin ich hergegangen und habe diese Schindelstreifen oben um ca. 0,3-0,4mmm gekürzt. Das geht problemlos, die sind ja ca. 2mm hoch. Diese gekürzten Streifen habe ich dann einfach versetzt übereinander auf die Wände geklebt. Das war besser. In Mom. bin ich jetzt soweit:




Zuerst hab ich mich etwas geärgert, daß ich diese Streifen nicht gleichmäßiger draufgebracht habe. Aber je mehr ich von diesen Streifen aufgeklebt habe (mit normalen Plastikkleber übrigens), desto mehr haben mir aber die "Unregelmäßigkeiten" gefallen... Jedenfalls finde ich, daß die Wände schon besser aussehen als vorher, was meint ihr? Ich will aber auch nicht verheimlichen, daß das Aufkleben schon ein rechtes Gefummel ist, vorallem wenn es nur kleine Streifen sind. Aber auf der anderen Seite ist es mir den Aufwand wert. Mal sehen wie lang es dauert bis ich alles habe.



Gruß

Werner

26

Sonntag, 4. Januar 2015, 19:37

Servus Werner,

Vogelwuid,
da muss ich mal wieder den Hut ziehen


"Chapeau"

Wenn du die Farbe dann noch triffst (wobei ich mir sicher bin, dass das hinhaut) wird das endgeil.

lG
Volker
... zu meiner HP: http://vaueff.jimdo.com/

27

Sonntag, 4. Januar 2015, 20:00

Servus Volker,

danke... Ok, das mit der Farbe wird noch ein anderes Thema.

Wobei ich ja eigentlich nur der Verarbeiter bin, das Material stammt ja von Thomas und das ist echt klasse!!!!! Ein dickes Lob an ihn.



Gruß

Werner

28

Sonntag, 4. Januar 2015, 23:12

Danke, aber die Idee ist von Dir, ich wär da garnicht drauf gekommen.
Ich sollte da mal 160g Papier testen
Thomas' Modellbauladen: Micro Welten

29

Montag, 5. Januar 2015, 00:39

Hallo Thomas,

oki... die Idee is vllt von mir ja, aber ohne gutes Material kann man auch keine gute Arbeit machen... Ich hoffe du kannst diese Schindeln evtl auch noch wo anders einsetzen. Übrigens find ich auch die Farbe klasse... Gibt nen guten Untergrund. Was hattest bei diesen Streifen für Papier?


Gruß

Werner

30

Montag, 5. Januar 2015, 16:23

Das war 300g Fotokarton ... glaub ich :whistling:
Thomas' Modellbauladen: Micro Welten