Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 15. Februar 2015, 22:53

Modulanlage Teil 1 Bahnhof

Ein Hallo an alle
Mein Vorhaben ist es eine Modellbahn in Modulen zu bauen.
Da dieses meine erste Anlage der Art ist und ich hoffe von Euch viele Tipps und natürlich auch Kritick zu bekommen die mir hier weiterhilft möchte ich Euch
daran teilhaben lassen.
Mein erster Versuch ging gründlich daneben weil ich die Trennstellen nicht richtig eingepkant habe. Hinzu kommt noch die Gleisart (Minnitrix) wo die Weichen mir nicht zugesagt haben. Also was machen wir :whistling: Abriss ;( alles Neu :D

Entschieden habe ich mich für Peco Code 55 gefahrenwerden soll Analog mit Pendelzugautomatick - Nebenstrecke und die Huptstrecke- Automatisch oder Manuel (Schaltbar)

Hier kommt auch schon meine erste Frage.
Ich habe wie gesagt bei meinem ersten Versuch einen Fehler in der Planug gehabt und möchte Euch jetzt Fragen ob dar Plan so richtig ist oder was ich da noch ändarn muss.

Die Nebenstreck überquert die Hauptstrecke an der Stelle möchte ich die Stromzufuhr an- und abschalten was ich mit Relays schalten werde ( schaltung ist bereits fertig) Gleis 1 und 2 werden an den im Plan rot gekenzeichneten Stellen unterbochen und die Nebenstrecke durchgeschaltet.
Passen die Trennstellen so?
Was meint Ihr?



Ich hoffe das ich das Bild richtig eingestellt habe wenn nicht bitte um kurze Info Danke

LG Jörg
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.
Bau einer Lok in Nm

2

Samstag, 28. Februar 2015, 14:44

Hi Jörg,
die Trennstellen sollten von der Lage her so passen.
Ob die dann auch von der Länge her passen, hängt von der Geschwindigkeit deiner Züge ab.

Wenn du alles von Hand steuerst, reicht das wohl so. Wenn es in Richtung Automatik geht, wirst du wohl noch Stoppstellen für den Flankenschutz der DKW's brauchen.
Ich geh davon aus, du fährst Rechtsverkehr, dann:
1x an der Pendelstrecke Einfahrt in den Bhf, vor der ersten Kreuzung,
1x an der unteren Hauptstrecke, Einfahrt in den BHF, auch vor der Kreuzung

Wenn die Zugfahrten von den beiden unteren Bahnhosgleisen nur dann starten, wenn die Weichenstrasse frei ist, reichen die Stoppstellen.
Falls nicht, brauchst du an jedem Pendelzuggleis noch mal eine Stoppstelle in die Ausfahrtrichtung, falls die Weichenstrasse nicht frei ist.

Dein Modulbau Fortschritt würde mich schon interessieren.

Wenn du Tipps brauchst, Modulbauer gibt es hier ja einige im Forum . :)

Gruss und viel Erfolg
Klaus

3

Samstag, 28. Februar 2015, 16:41

Hallo Klaus,
mich freut Deine Interesse
Gleise 1 Linksverkehr
Gleis 2 Rechtsverkehr
Die "DKW" Sind nur Kreutzungen und die Nebenstrecke wird über eine Pendelzugsteuerung betrieben.
Gleis 1 und 2 werden per Trafo gesteuert.
Damit habe ich 3 Stromkreise die ich voneinander isolieren muss.
Gefahren wird mit dem Gleis von Peco code 55.
Was die Trennstellen betrift naja muss da wohl noch mal neu planen da die Kreutzun von Peco elektrisch isoliert wird.
Peco ist für mich abzolutes Neuland und damit auch eine kleine Hereausforderun aber das macht die Sache ja erst interresant.

zum Baufortschritt, der wird nur langsamm vorrangehen weil ich im Moment wenig zeit habe.



LG Jörg
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.
Bau einer Lok in Nm

4

Sonntag, 1. März 2015, 12:09

Hallo Jörg,

entschuldigung, wenn man(n) richtig schaut, sieht man(n) auch die Fahrtrichtungspfeile. :)
Dein Steuerungskonzept hab ich jetzt, glaube ich zumindest, auch verstanden.
Ist aber immer noch bisschen widersprüchlich.

Wenn du Gleis 1 +2 mit dem Trafo fährst, wozu dan die Stoppstellen?

In Vorraussicht auf eine Automatiksteuerung?

Dann solltest du aber die von mir genannten Stoppstellen auch mit einplanen, sonst ist wieder kein gesicherter Betieb möglich.

Gruss Klaus

5

Sonntag, 1. März 2015, 14:56

Hallo Klaus
Ich möchte gerne bei der Steuerung der Anlage zwischen automatischem und manuellen Fahrbetrieb umschalten können.
Im automatischem Betrieb soll mit Reedkontakte von Nebenstrecken aus gesteuert werden damit die Nebenstrecke mit der Pendelzugsteuerung freie Fahrt hat . Wie bereits erwähnt muss ich mich noch mit den Kreuzungen von Peco vertraut machen (elektrische Isolierung )

LG Jörg
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.
Bau einer Lok in Nm

6

Sonntag, 1. März 2015, 20:40

Hi Jörg,

ah jetzt jaa,
hab das System verstanden.
Nenn mich einen Nörgeler.... aber....
Wenn die Pendelstrecke die BEIDEN Haupstrecken stoppt, dann ist die Stoppstelle bei Gleis 1 ok,
aber bei Gleis 2 brauchst du, entsprechend der Fahrtrichtung, eine zusätzliche Stoppstelle links vor der Kreuzung.
Dann hast du erst an beiden Hauptstreckengleisen für die Pendelstrecke, einen Schutz vor Flankenfahrt.

Gruss Klaus

7

Montag, 2. März 2015, 07:10

Hallo "Nörgler" ja nee Klaus ;)
Nenn mich einen Nörgeler.... aber....
Danke für den Hinweis mit der Stopstelle die hatte ich übersehen.
Solltest Du noch mehr finden einfach losnör...... ahm bescheid sagen.

Besten Dank
LG Jörg
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.
Bau einer Lok in Nm

8

Montag, 2. März 2015, 22:08

Grundsatzgenörgle

:) :) :)
Eigentlich wollt ich ja nur 'nen Smily setzen!!
Aber da man für eine rechtskräftige Antwort mindestens 5 Worte benötigt UND du du mich schon so nett aufforderst, dann nörgel ich mal munter weiter.

Du willst nur normale Kreuzungen einbauen? Dann verbaust du dir für die Zukunft jede Möglichkeit, auch mal vom Hauptgleis in die BHF Nebengleise zu wechseln.
Oder bist du der absolute Rangiergegner?? :) (und noch ein Smily, jetzt hab ich ja die 5 Worte)

Gruss Klaus

9

Dienstag, 3. März 2015, 07:04

Hallo Klaus
Der Bahnhof soll einfach als Durchgangsbahnhof gedacht sein.
Sozusagen gab es vorher schon die Nebenstrecke und der neue Bahnhof wurde ergänzt.
Es wird noch einen Bahnhof geben in dem dann auch ein Rangierbetrib möglich sein wird.
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.
Bau einer Lok in Nm

10

Sonntag, 27. Dezember 2015, 15:55

Hallo zusammen
Bevor es hier weitergeht werde ich erst noch eine kleine Z - Anlage bauen um Erfahrungen mit dem Z-Gleis zu sammeln.
Dan geht es hier auch wahrscheinlich mit einem Dreischienengleis im Eigenbau für den Bahnhof weiter aber dazu bei Beginn mehr

Bis dann...
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.
Bau einer Lok in Nm

11

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:29

Hallo Jörg,

Dreischienengleis im Eigenbau 8o

Bin mal gespannt über Deine Berichte. :thumbup:


Gruß Norbert

12

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:39

Da musst Du aber noch etwas Geduld haben. Aber ich melde mich gerne bei Dir wenn ich die ersten Versuche starte.
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.
Bau einer Lok in Nm

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Analog, Modulanlage, Sur n