Du bist nicht angemeldet.

16

Sonntag, 19. Juli 2015, 19:52

Da gebührt sowohl dem Laserer als auch dem Baumeister ein kräftiges " :thumbup: ".
mfg ntrail

17

Donnerstag, 30. Juli 2015, 20:24

Nun hat sie etwas Farbe bekommen, die Baracke...

... aber seht selbst...










Fertig bin ich noch nicht, denn es fehlt ja noch das Dach, ein Kamin und die Dachrinnen... Das kommt schon auch noch. Und ich weiß immernoch nicht,ob die Maße passen.



Gruß

Werner

18

Sonntag, 16. August 2015, 20:17

Hallo Werner,

Das ist ein tolles Modell geworden, die Fenster und Türen sind der Wahnsinn :thumbsup: :thumbsup:

Gruß Norbert

19

Sonntag, 16. August 2015, 22:59

In der Tat!
Nette Hütte! :thumbsup:
Thomas' Modellbauladen: Micro Welten

20

Montag, 17. August 2015, 02:11

Hallo,

jetzt gefällt euch das Gebäude schon und dabei ist ned mal no ein richtiges Dach drauf... :rolleyes: Aber das hatte ich schon vor ein paar Tagen geändert, nur die Bilders hier noch nicht gezeigt. In diesem Sinne jetzt Bilder mit Dach, Kamin und Traufebrettern, aber noch ohne Dachrinnen, Fallrohre und Türklinken... *ggg*












3 Bilders habi noch, dafür brauch ich aber ja noch nen Beitrag...

21

Montag, 17. August 2015, 02:25

3 hab ich noch...








Für das Dach habe ich wieder diese Redutex Dachfolien verwendet, die lassen sich wirklich gut verarbeiten und schauen auch noch gut aus dazu. Für den Kamin habe ich mir auch diesmal wieder ein eigenes Fantasiemodell aus evergreen-Profilen gebaut, eine Ausführung mit Blechverkleidung. Den dem Bausatz beiliegenden zu bauenden Kamin habe ich zwar nachgebaut, ihn aber nicht draufgebaut, weil ich nicht über ihn erbaut war. *ggg* Ich finde, er paßt einfach nicht zu dem Gebäude.

Jetzt fehlen, wie schon erwähnt, noch die Dachrinnen, die Fallrohre und die Türklinken.




Gruß

Werner

22

Mittwoch, 26. August 2015, 13:19

Hallo zusammen,


so nun ist es raus: Die Maße des Modells stimmen nicht, ich hatte es ja bereits vermutet. Ich hatte dann nach Volkers Linktip (Danke Volker ) die Rotarier Suisse Liechtenstein mal angeschrieben. Heute gabs ne Antwort ua. mit einem bemaßten Grundriß. Rechne ich die Maße nach 1:160 um, dann ist das Modell ca. 1 cm zu schmal und 1,4 cm zu kurz. Infos bzgl der Gebäudehöhe hoffe ich noch zu bekommen, aber ich denke, auch die wird dann wohl nicht passen. Da ist dann wohl ein Neubau mit den richtigen Maßen fällig... :D



Gruß

Werner

23

Donnerstag, 3. September 2015, 21:02

Baracke Stugl/Stuls V2

Hallo zusammen,

da sich ja herausgestellt hat, daß die Maße nicht passen, habe ich mich entschlossen eine V2 dieser Baracke zu bauen. Als ich dann angefangen habe, die einzelnen Teile zu zeichnen, ging mir dann so durch den Kopf: "warum denn die Teile nicht gleich mit corel zeichnen und dann lasern lassen? Dauert besitmmt auch nicht länger, als wenn ich jetzt ne Zeichnung mach, die dann auf Pappe übertrage und ausschneide...." Also gesagt getan... Die Teile gezeichnet, die Daten an Thomas geschickt und heute kam dann das:






Bei dem Gitter hat allerdings Thomas noch etwas Hand angelegt. Wenn er es nach meiner Zeichnung gelasert hätte, wäre es in irgendwelche Einzelteile zerfallen... :whistling:
Ich werde das Gebäude dann wieder mit den Microwood Brettern verbrettern. Sicher hätte man die Bretterstruktur auch gravieren können, aber mir gefällt dieses "Echtholz" einfach besser, auch wenns ne Sauarbeit macht.
Ich werde sicher vom weiteren Bau berichten...



Gruß

Werner

24

Donnerstag, 3. September 2015, 21:59

Servus Werner,

vllt. kannst du den Rotariern ja ein Modell zukommen lassen ...

... wirst dann möglicherweise Ehrenmitglied :D

Grüßla
Volker
... zu meiner HP: http://vaueff.jimdo.com/

25

Samstag, 5. September 2015, 17:48

Werner, hier noch ein paar Bilder von letzter Woche.
Vielleicht helfen die ein wenig.

Grüsse,
Marco










26

Sonntag, 6. September 2015, 21:32

Hallo Marco...

und wie die helfen... :thumbup:

Danke...



Gruß

Werner


Tante edit hat dem Marco das noch fehlende "r" geschenkt...

27

Freitag, 11. September 2015, 21:20

Weiter gehts mit dem Bau...

Diesmal habe ich beim Zusammenbau etwas Neues ausprobiert. Und zwar habe ich bei einigen Teilen 2,5x2,5 L-Pprofile an die Kanten geklebt, damit das Verkleben der Teile im Winkel etwas einfacher wird. Wenn man den Karton vorher gut mit Kunststoffkleber tränkt, dann funktioniert auch das Verkleben mit dem Selbigen. Da die V2 ja länger ist, habe ich 2 Versteifungen eingeklebt, damit die Seitewände und das Dach stabil werden.






Hier mal ein Detail mit den L-Profilen




Blick von oben. Man sieht deutlich, daß die V2 länger ist. Der Unterschied in Breite und Höhe ist nicht so krass...






Gruß

Werner

28

Freitag, 11. September 2015, 21:34

Und es geht weiter...

Im nächsten Bauabschnitt wurden die Wände wieder mit den schon oft benutzten Microwoodbrettern verbrettert.




In die eine Seitenwand, im Bereich des "Anbaus" wurde noch eine Türe geschnitten, welche auf den Plänen, die ich bekommen hatte, nicht eingezeichnet ist, aber auf Bildern zu sehen ist. Weiterhin habe ich mich im Bauverlauf entschlossen, den Kamin der auch in diesem "Anbau" zu finden ist, auch mit einzubauen. Er wird in dem "unverbretterten" Bereich plaziert. Die Seitenwand des "Anbaus" wird ja nicht verbrettert, die ist beim Vorbild verputzt. So werde ich das dann auch handhaben.






Beim Bau haben sich noch einige Sachen herausgestellt, welche ich dann noch geändert/ergänzt habe, z.B. eben dieser Kamin. Auch Türen wird es neue geben, da ich endlich ein Bild der Türen gefunden habe (die schauen nämlich ganz anders aus als die im Beitrag vorher auf Bild 1 zu sehen ist). Ich habe dann neue Zeichnungen erstellt, im Moment werden die neuen bzw. geänderten Teile gelasert. Wenn die dann da sind gehts weiter mit dem Bau und dem Bericht...



Gruß

Werner

29

Freitag, 11. September 2015, 23:44

Hallo Werner,

wieder eine saubere Arbeit! :thumbsup: Man sieht jetzt auch die Übung, die Du bei dem Bauwerk hast :D
Bin gespannt, wie das fertig aussehen wird, auch im Vergleich 8o

Statt der L-Profile hätte ich entweder "Raketenhölzer" (von Silvester) oder, wenn's dünner sein soll, die Stäbchen von Zuckerwatte (quadratisch, knapp 3mm x 3mm, gibt es für wenig Euros im Tausenderpack -- oder einzeln, versüßt :rolleyes: ) eingebaut. Dann hat man das Problem der Verbindung Kunststoff -- Karton nicht. Aber Du hast das Problem ja offensichtlich gut gelöst 8)

Viele Grüße
Michael

30

Samstag, 12. September 2015, 18:50

Hallo Michael,

danke für die Blumen. Ja, ich hätte Holz nehmen können, statt der Kunststoffwinkel. Ich hätte sogar 2x2mm² Kiefernleisten da gehabt und "Raketenleisten" kugeln sicher auch noch irgendwo welche rum. Warum ich diese L-Profile genommen habe, kann ich nicht wirklich sagen, ich nehme an, das lag daran, daß ich die in Griffweite hatte und für die Holzprofile hätte ich ins mein Abstellzimmer gehen müssen... :D :D :D

Die Verbindung Karton-Kunststoff ist echt kein Problem, ich habe das ja schon öftes gemacht.



Gruß

Werner

Ähnliche Themen