Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 17. Februar 2011, 14:21

GFN 7064 BR 64 Digitalisierung

Hallo zusammen,

heute habe ich die BR64 von GFN digitalisiert.Eingebaut habe ich einen Decoder von Kühn N45 mit Litzen.Mit diesem Decoder habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht geringe Abmessungen und der Preis von c.29€!

Gehäuse vorsichtig nach Anleitung von GFN entfernen.

Auf dem Bild 1a sieht man die Lok noch im original Zustand mit montiertem Motor.Auf dem Bild habe ich die Trennstelle gekennzeichnet un die Teile die nicht mehr benötigt werden,Drossel und Kondensator,dieser befindet sich unterhalb des Motors.Nach dem der Motor entfernt ist wird der Kondensator aus gelötet und die Drossel! Auf Bild 1b erkennt mann die Trennstelle,diese habe ich mit einem Skalpell gemacht!ferner sieht man die entfernet Drossel und den Kondensator.Das rote Kabel von der Beleuchtung habe ich vom Kontakt der Stromaufnahme abgelötet und mit dem weißen Kabel vom Decoder zusammen gelötet und mit dünnem Schrumpschlauch isoliertund mit einem Tropfen Sekundenkleber befestigt.Das Motorkontaktblech nach der Trennstelle habe ich mit Sekundenkleber neu fixiert. Vorsicht mit Kleber das dieser nicht in das Ritzel läuft!

Auf Bild 1c ist der Motor wieder zentriert eingebaut(Aufpassen das Halteblech richtig verrastet ist).Auf dem Blech wurde ein dünnes Kunststoffblättchen mit Sekundenkleber aufgeklebt,darauf wird später der Decoder mit doppelseitigen Klebeband befestigt. Stärke ca 0,3mm und Abmessungen wie der Decoder N45.

Auf Bild 1d wird beschrieben wie der Decoder angeschlossen wird ist im Bild(Text) gut zu erkennen.Das gelbe Kabel für Licht habe ich am Decoder entfernt,da die Lok nur vorne einen Beleuchtung besitzt.

Auf dem letzten Bild 1e wird Kabel Kabelverlegung gezeigt!

Lok ohne Gehäuse getestet und programmmiert mit Adresse 64. Anschließend vorsichtig das Gehäuse montieren(ein bisschen aufpassen mit den Kabeln, das diese nicht eingeklemt werden und das Gehäuse sich nicht verklemmt beim montieren!) Lok nochmals testen,hat bei mir sofort funktioniert!

Garantie für Nachahmer kann ich nicht übernehmen :) Ich hoffe der Beitrag ist für jeden verständlich!

Gruß

Bernd
»graueisenbahn« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1a.JPG
  • IMG_1b.JPG
  • IMG_1c.JPG
  • IMG_1d.JPG
  • IMG_1e.JPG

2

Donnerstag, 17. Februar 2011, 15:03

Hallo Bernd,

schöner Bericht! Gab es keine Probleme mit dem Motorblech auf der einen Seite??

Noch ein Tipp (ist allerdings auch eine Sache des persönlichen Geschmacks ;) )

Du kannst die Bilder auch direkt in den Text einfügen
  • dazu einfach den Cursor auf die richtige Textstelle setzen
  • auf das Dokument-Symbol des passendes Bildes klicken


  • und das Bild ist an der gewählten Stelle im Text eingefügt :)

Ich denke mal das ganze wird damit lesbarer und man muss nicht zwischen Bild und Text hin und her schalten.

LG Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1