Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 19. November 2015, 12:45

Bau einer Lok in Nm

Hallo Zusammen
Da es immer wieder schwierig ist passende Lok´s in spur Nm zu finde werde ich noch mal einen Versuuch starten eine Dampflok für eine Nebenstrecke bauen.
Geplant ist es das Fahrwerk einer Z-Lock unter das Gehäuse einer N-Lok zu bringen

Die Kandidaten


Ungefähr so soll es sein


bis dann, Jörg
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

2

Donnerstag, 19. November 2015, 16:23

Hallo Joe,

wenn Du vor und hinten noch ein Drehgestell anbaust ,würde die Lok einer 99 6001 der HSB ziemlich ähnlich sehen. Falls Du eine Zeichnung für die Lok brauchst,mail mich an.

Götz

3

Donnerstag, 19. November 2015, 17:45

Kannst Du bitte verraten welche Lok in Spur N du da hast?
Liebe Grüße Olaf

Meine Homepage: Eisenbahn Blog

4

Donnerstag, 19. November 2015, 23:07

Nabend zusammen

@Götz: Die Idee hört sich gut an werde mir das noch überlegen und mich bei Dier melden.


@Olaf: Es ist eine Arnold BR 80 003
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

5

Freitag, 20. November 2015, 20:23

Guten Abend
Ich habe mir heute Gedanken gemacht wie ich die zwei Lok´s miteinander vereinen kann, Lokschuppen und Licht aus reicht leider nicht :D
Also zerlegen und neu verbinden.
Wie ich mir das vorstelle seht Ihr in den beiden Bildern.

Die beiden Fahrgestellle.


( Fotomontage ) an den roten Linien sollen die Teile miteinander verklebt werden.


Was meint Ihr dazu?
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

6

Freitag, 20. November 2015, 22:37

Hallo Joe,

da bleibt dir wohl nur kleben. Aber ich bin da bissi skeptisch, ob das stumpfe Verkleben gut hält... <Ich würde die Verbindungsstellen noch zusätzlich verstärken oder verstiften...



Gruß

Werner

7

Freitag, 20. November 2015, 22:38

Hallo Götz
habe nochmal mit den Bildern der Lok´s gepusselt weil mir Deine Idee mit dem Vor- und Nachläufer nicht aus dem Kopf gegangen ist.
ich glaube das es nicht past oder wie siehst Du das?

hier das Bild (Fotomontage)
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

8

Freitag, 20. November 2015, 22:58

Hallo Joe,

da bleibt dir wohl nur kleben. Aber ich bin da bissi skeptisch, ob das stumpfe Verkleben gut hält...


Gruß

Werner</ich>

Hallo Werner
Danke für Dein feedback.
Ich werde mal schauen wie ich das umsätzen kann, ist halt doch sehr wenig Platz. Vieleicht hält es mit einem zwei komponenten kleber.
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

9

Samstag, 21. November 2015, 11:24

Hallo Jörg,

wenn Du 2 Hälften verkleben Willst ,würde ich auf alle Fälle 2-K Kleber nehmen .Trotzdem ist ein Stift oder Laporello zu empfehlen.Irgendwie muß das Fg länger werden.Auf Deinem Bild hast Du pro Seite 2 Zylinder,wenn 1 Zylinder weg kommt,hast Du einen sehr großen Überhang.ich tendiere mehr zu Vorlaufdrehgestellen.Das läßt sich ,glaube ich,leichter realisieren.

Götz

10

Samstag, 21. November 2015, 12:03

Hallo Götze
Die Überlegung ist gut werde jetzt erst mal die Teile trennen und mal schauen wie fiel Platz wirklich bleibt.
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

11

Sonntag, 22. November 2015, 09:53

Hallo Joe,

also ich persönlich würde eher zu einer Vor- und evtl einer Nachlaufachse tendieren. Den Zylinderblock des N-Models würde ich entfernen und an diese Stelle eben den Vorläufer montieren. Such mal nach HG 3/4 und schau die die Bilder an... Hier ist der Vorläufer sogar so weit vorne, daß er sich vor dem Kessel befindet.
Was mich bei dem ganzen Projekt ein wenig stört ist, daß das Gehäuse _für mich_ zu wuchtig für das Fahrwerk wirkt. Wenn es einen Tick kleiner wäre, würde es viel besser passen, aber klar man muß Kompromisse machen. Das Z-Gehäuse ist natürlich zu klein.
Ich bin bzgl einer Schmalspurdampflok auch schon länger am rumhirnen, bei mir allerdings nach schweizer Vorbild, RhB oder DFB. Leider habe ich bisher keine mir passende Lösung gefunden.



Gruß

Werner

12

Sonntag, 22. November 2015, 19:23

Habe auch schon über eine kürzere Lok (Arnold T2) nachgedacht weil es wirklich sehr wuchtig aussieht.
Wenn es aber bei dem jetzigen Lokgehäuse bleibt werde ich wahrscheinlich einen Vorläufer einbauen.
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

13

Sonntag, 22. November 2015, 20:07

Ich teste mit. Ich habe mir gerade einiges an Teile dafür gekauft. Nur die Vorläuferachse fehlt mir noch.
Liebe Grüße Olaf

Meine Homepage: Eisenbahn Blog

14

Sonntag, 22. November 2015, 20:36

Na das wird jetzt Interresant suche nämlich auch gerade eine Vorläuferachse für meine.
Welche Teile hast Du Dier denn geholt.
Wenn Du möchtest kannst Du Deine Bilder gerne hier zeigen so können wir uns auch gegenseitig helfen.
Gruß, Jörg

Kritik und Ideen sind genauso gern gesehen wie Lob und Rat zur guten Tat.


Meine erszt Spur Z

Bau einer Lok in Nm

15

Sonntag, 22. November 2015, 20:58

Ich biete gerade auf eine defekte Lok bei ebay um an den Vorläufer komme. An Sonsten habe ich das gekauft, was Du auch verwendest.
Liebe Grüße Olaf

Meine Homepage: Eisenbahn Blog

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Dampflok, Eigenbau, Nm