Du bist nicht angemeldet.

Manfred

unregistriert

1

Samstag, 19. Februar 2011, 10:11

Digital Steuern

Hallo Mobahner,

nach langer Überlegung habe ich mich jetzt doch dazu entschlossen auf Digital umzusteigen.
Suche jetzt natürlich die passenden Komponenten für meine Anlage.
Würde gerne Digital fahren, schalten und das ganze über PC.
PC steht schon fertig da.
Brauche nur noch die richtige Software.
Wenn ihr was zum verkaufen habt, bitte anbieten.
Bin erst mal für alles offen :)

Gruß Manni

2

Samstag, 19. Februar 2011, 10:22

Hallo Manni,
Hast du mal überlegt über ein Handregler zu fahren.
Mit den Teilen steuerst du alles von da wo du gerade stehst. Also zur Not auch mal von einer ungünstigen Stelle. Von einer reinen PC Steuerung würde ich dir abraten.
Schau mal bei
http://www.he-digital.de/hobby.htm
http://www.he-digital.de

Sehr gute Sachen zu guten Preisen.

Las dich doch einfach mal da beraten.

Manfred

unregistriert

3

Samstag, 19. Februar 2011, 10:26

Hallo Ferdi,

Guten Morgen, PC wollte ich schon mit benutzen.
Mache viel am PC und probiere gerne.
Möchte mal den Bahnbetrieb automatisch laufen lassen.
Aber ich kann doch auch trotz PC noch Manuell fahren?
Wollte später noch nach Düren zum Händler meines Vertrauens :P
und mal sehen was die da haben.

4

Samstag, 19. Februar 2011, 13:41

Hallo Manfred,

Ferdi hat Recht, der richtige Fahrspaß entsteht mit dem Handregler in der Hand.:thumbsup:

Aber grundsätzlich denke ich, daß eine Steuerung durch den PC eine feine Sache sein kann ;)
>> Man kann sich zurücklehnen und einfach nur den Automatikbetrieb beobachten <<

Bevor wir fahren können, ist allerdings viel Arbeit angesagt:
  • die Entscheidung für ein Digitalsystem (DCC, SX, RMX) muß getroffen werden
  • eine Zentrale (ggf. mit Schnittstelle zum PC) mit einem passenden Regler muß beschafft werden
  • es muß abhängig von der Anzahl der fahrenden oder auch beleuchteteten Züge über den Einsatz von Boostern nachgedacht werden
>> jetzt wäre ein digitaler Fahrbetrieb mit passend digitalisierten Loks bereits möglich

Dann käme der Bereich Schalten:
  • es müssen zum gewählten Digitalsystem kompatible Weichendecoder besorgt, verdrahtet und programmiert werden

Danach dann der Bereich Melden:
  • der Automatikbetrieb selbst setzt dann natürlich noch Blöcke mit Rückmeldern voraus, die PC-Steuerung muß wissen wo sich die einzelnen Loks befinden - auch um diese in einem Block (z.B. Schattenbahnhofsgleis oder vor einem folgenden belegten Block) gezielt abbremsen zu können.
  • die Blöcke müssen auf der Anlage isoliert werden
  • es müssen zum gewählten Digitalsystem kompatible Belegtmelder beschafft, verdrahtet und programmiert werden

Erst jetzt kommt der PC mit Steuerung für Automatikbetrieb ins Spiel:
  • die Software muß gekauft werden
  • der Gleisplan mit allen Weichen, Signalen und Blöcken eingegeben werden
  • die Fahrstrassen und Zugfahrten programmiert werden
  • in der Regel die Lok eingemessen werden, damit die Steuerung aus der gewählten Fahrstufe einer Lok deren aktuelle Geschwindigkeit kennt


Hört sich alles verdammt viel an - aber es gibt auch einen Trost:
das Handling von Kehrschleifen wird durch den Einsatz von Kehrschleifenmodulen viel einfacher als im Analogbetrieb ;)

Digital fahren und schalten kannst Du bereits mit den heute üblichen Handreglern. Im Regelfall funktioniert dieses auch parallel zum Automatikbetrieb, hier natürlich nur für die Weichen und Signale, die nicht durch aktuell belegte Fahrstraßen verriegelt sind - so fahre ich auf meiner Hauptstrecke weitestgehend automatisch während auf der Nebenstrecke manuell gefahren und rangiert wird.

LG Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1

Manfred

unregistriert

5

Samstag, 19. Februar 2011, 14:01

Nachtrag!

Seid eben bin ich stolzer Besitzer einer Uhlenbrock Intellibox ;)
Habe mir dann auch gleich eine V100 mit Decoder zugelegt.
Die anderen werde ich Umrüsten oder Verkaufen.
Jetzt gehe ich das alles mal anschließen.....

Bis später

6

Samstag, 19. Februar 2011, 14:03

oha da hat ein Händler dicken Gewinn gemacht.

Hättest besser vorher mal mit Peter geredet.

7

Samstag, 19. Februar 2011, 15:08

Hmm Manfred,

als Einstieg und "Alleskönner" sicher nicht schlecht - mit dem Ziel einer PC-Steuerung für mein Gefühl allerdings etwas "to much"..

Trotzdem: Viel Erfolg und Spaß beim digitalen Einstieg.. :thumbsup: ..und berichte mal..

LG Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1

8

Sonntag, 20. Februar 2011, 10:11

Nachtrag!

Seid eben bin ich stolzer Besitzer einer Uhlenbrock Intellibox ;)
Habe mir dann auch gleich eine V100 mit Decoder zugelegt.
Die anderen werde ich Umrüsten oder Verkaufen.
Jetzt gehe ich das alles mal anschließen.....

Bis später

Hallo,
beim Digitalisieren kann ich dir eventuel helfen.

Manfred

unregistriert

9

Sonntag, 20. Februar 2011, 11:28

Hallo Kollegen,

so, die Box läuft :D
Pc ist auch dran.
Habe mir mal das Programm ITrain drauf gemacht.
Kann man in der Demo 3 Loks steuern.
Ist schon eine tolle Sache digital zu fahren.
Wie ich das sehe, habe ich noch viel Arbeit vor mir.....
Aber macht ja Spaß!!!
Ferdi,Hilfe beim Umrüsten meiner Loks, könnte ich bestimmt gebrauchen.
Nicht nur dabei.....
Frank, wieso meinst Du die Box wäre etwas "to much"..?
Werde euch natürlich auf dem laufenden halten ;)

10

Sonntag, 20. Februar 2011, 11:42


Frank, wieso meinst Du die Box wäre etwas "to much"..?
;)


Hallo,
ich bin zwar nicht Frank aber ich sag mal meine Meinung dazu.

in der Bucht eine cc2000 für 30 Teuro dazu ein Interface und du hast für ca 100 Teuro den gleichen nutzen.
Dabei dann ein Controlhandy um die Loks von Hand zu fahren. Was du dir auch jetzt noch dazu holen solltest.
Es gibt nichts schöneres als beim rangieren und fahren direkt bei der Lok zu stehen und über dieses Handy die Lok zu steuern.
meine Empfehlung ist da dieser

HS112

Aus der Erprobung des HS110, der neue Handfahrregler, jetzt handlich!
- LCD-Display 2x8 Zeichen Anzeige
Lokdecoderdaten
Doppeltraktion
Funktionsdecoder
Programmierung

- Tastatur zur Einstellung
Geschwindigkeit (+/-) 00-31
mit Stopfunktion
Richtung (D)
vorwärts/rückwärts
Licht (L) ein/aus
Zusatzfunktion (F) ein/aus
Gleisspannung ein/aus
Lokadresse (A)
mit 10er-Tastatur
Umschaltung Lokdecoder-
Funktionsdecoder-Anzeige
Funktionsdecoder-Anzeige wahlweise
2- oder 3-stellig (bis Kanal 111)

- Programmierfunktion
in Verbindung mit Zentrale
z.B. CC2000
Lokadresse 0-99
Höchstgeschwindigkeit 0-7
Anfahr/Bremsverhalten 1-7
Motoranpassung 1-4
Signal-Halteabschnitte 1-2
Erweiterte Programmierung
- Anschluss SX-Bus
5 pol. DIN-Stecker
mit Kabel

- Gehäuse
83x152x33 mm (BxLxH)
Farbe grauweiß
Material ABS

Auch als "walk-around" geeignet.
Betrieb an Mobile Station und FCC
Formate SX1, SX2, DCC
Lokadressen 0-9999
128 Fahrstufen
volle Programmierfunktion

12

Mittwoch, 2. März 2011, 22:28

Servus,

bin zwar neu hier, habe aber einen Tip für euch.

Bei meinem Dealer gibt es derzeit die Märklin Software 60512 zum Preis von 19.95 vormals 179,95 inkl. Dongle. Soll wohl wie windigipet sein. Es kann wohl eine Central Controll von Trix angeschlossen werden. Denke der Preis ist ok, uns zum Testen langt es alle mal.

Wer interesse hat kann ich gerne bei mir melden.

Sven

Manfred

unregistriert

13

Donnerstag, 3. März 2011, 10:55

Hallo Sven,

ist das dann eine Vollversion der Software?
Benutze im Augenblick ITrain als Demo.
Habe mir aber beim Hersteller einen Testcode zuschicken lassen.
So kann ich 4 Wochen voll testen.
Komm gut zurecht damit.
Die Lizenz kostet in der kleinen Version ca. 80 €

Gruß Manni

14

Donnerstag, 10. März 2011, 19:41

Hallo Manni,

ja ist alles dabei.

Habe Sie selbst kurz probiert, ist auch nichts für mich.

Jetzt wird die Software wieder verkauft