Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:45

Rendsburger Hochbrücke

Hallo zusammen,


unter der Rendsburger Hochbrücke ...





... hängt / verkehrt ja bekanntlich eine Schwebefähre.


Im Januar ist diese Fähre frühmorgens mit einem Frachter kollidiert. Was ja als Solches schon ziemlich blöd war ...
Viel schlimmer hätte es aber kommen können, wenn der, zur gleichen Zeit über die Brücke fahrende Zug, verunglückt wäre ...


Hier in diesem Video ist der fahrende Zug deutlich zu erkennen.


lG
Volker
... zu meiner HP: http://vaueff.jimdo.com/

2

Donnerstag, 11. Februar 2016, 20:03

Hallo Volker,

ja, diese Brücke ist ein sehr imposantes Bauwerk, die kenn inzwischen sogar ich... *ggg* Holger (Stadtbahner) baut die ja grade in 1:160 (bei ihm ist die Fähre noch ganz :D ). Vllt mag er ja mal ein paar Bilder von seinem Werk zeigen...


@Holger

Na wie wärs... Einfach mal paar Bilder rein, brauchst auch keien großen Erläuterungen schreiben, ich weiß ja, daß du das nicht so magst...




Gruß

Werner

3

Freitag, 12. Februar 2016, 00:59

WERNER DU VERRÄTER :!:

Moin Moin.

Es stimmt, ich baue ein Brückenmodul und die Rendsburger Hochbrücke dient mir als Vorlage. Ich habe mir Schablonen für die Herstellung der einzelnen Teile gemacht.

Hier wird gerade ein Oberteil für den Pylon angefertigt.


Das Unterteil.


Das Seitenteil wurde auch mit Schablonen angefertigt.


Die Brücke steht schon mal.


Blick auf die Gastrolollogie " BRÜCKENWIRT "mit der beweglichen Fähre.


Blick von der anderen Seite.

Die Brücke wurde aus über 100 m verschiedene Messingprofile gebaut. Jede Strebe wurde einzeln angefertigt. Alle Gebäude wurden nach Fotos, so gut es ging im Eigenbau aus Polyplatten gemacht. Der "Brückenwirt" wurde den Platzverhältnissen angepasst.


Gruß Holger


Anm. Auf Holgers Wunsch habe ich die Bilder direkt eingestellt... Jetzt sollte das auch mit dem Großklicken funzen...
Werner
Alles hasten ist des Teufels

Die Geruhsamkeit von Gott

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Stadtbahner« (12. Februar 2016, 09:47)


4

Freitag, 12. Februar 2016, 11:21

Hallo Holger!

Sehr beeindruckend! :thumbsup:
Und offensichtlich eine gelungene Fleißarbeit :thumbup:

Viele Grüße
Michael

5

Sonntag, 14. Februar 2016, 22:34

Moin Moin.


Danke Michael. Dieses Modulteil hat nur die Maße von 180 x 60 mit Modulkasten x45 cm. Es kommen noch 2 Module dazu, mit denen der Übergang zu anderen Modulen hergestellt wird um auf Ausstellungen Betrieb machen zu können.
Hier noch ein Bild von dem Pylonsockel, aus Gips gegossen, geritzt und mit Aqua Color lasiert.



Auch dieses Wartehäuschen aus Polyplatten und die Schranke entstanden auch im Eigenbau.


Und es wird weitergebaut am nächsten Ausstattungsteil.
Gruß Holger.
Alles hasten ist des Teufels

Die Geruhsamkeit von Gott

6

Montag, 15. Februar 2016, 11:25

Moisens,


sollte ich des Modelles mal ansichtig werden, will ich hoffen, dass die "Lichtspielerei" der Fähre auch von dir umgesetzt wurde ... ;)


lG
Volker
... zu meiner HP: http://vaueff.jimdo.com/

Ähnliche Themen