Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:09

Ätzen von Platinen

Eine einfache preiswerte Art der Herstellung einfacher grober Platinen

Materialbedarf:

kupferbeschichtete Leiterplatte, Ätzmittel Natriumpersulfat
Verdünner, Katalogseite, Wasserfester Edding

Werkzeuge:

Laserdrucker, 2 Wannen oder ähnliches, Bügeleisen


Man erstellt sich ein Layout mit einem Grafikprogramm und druckt es auf eine
Katalogseite. Kopierpapier nimmt den Toner zu stark auf. Dieses ausgedruckte Layout
wird auf die Leiterplatte aufgebügelt ( ruhig etwas heißer und länger bügeln )
Damit sich die aufgebügelte Katalogseite wieder von der Leiterplatte löst wird sie für einige
Stunden in eine Spülmittellösung gelegt und vom Papier befreit.






Der aufgebügelte Toner wird mit einem wasserfesten Edding nachgemalt.





nun wird das aufgelöste Natriumpersulfat ( ca. 50 Grad ) in eine kleine Wanne geschüttet .
Diese Wanne stellen wir in eine zweite mit heißem Wasser gefüllte wannen und legen die Platine hinein
und halten diese in Bewegung.



Nach ein paar Minuten löst sich die Kupferbeschichtung auf.



Die mit dem Edding nachgezogenen Tonerflächen



werden mit Verdünnung gereinigt und zurechtgesägt.



Gruß Ferdi