Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 29. Mai 2011, 19:43

Digitalisierung MTX 12016 "Glaskasten"

Ich habe mich heute Nachmittag einmal meines kleinsten Dampfers angenommen und ihr einen DHP160 verpasst.
Der Decoder kommt direkt auf den Motor.



Nachdem die beiden Stifte am Fahrwerkchassis nach vorne geschoben wurden ließ sich das Gehäuse leicht abnehmen.


Drossel und Kondensator können entfernt werden.


Man sollte natürlich auch rechtzeitig die Geländer vorsichtig abheben, sie sind nur gesteckt. ;)

Die vorher direkt am Motor angeschlossenen schwarzen Leitungen lötete ich an die entsprechenden Lötpunkte am Decoder.
Für die Motorausgänge benutzte ich zunächst Reste alter Kühn-Decoderleitungen..


Leider erwiesen sich diese alten Kabel als zu dick und die Federhalterung für die Kontaktlaschen als zu hoch, so dass das
Gehäuse nicht bündig aufzusetzen war.
So wurde die Kontaktlasche vorsichtig abgeschliffen...


Die zu dicken Kabel wurden durch dünnere (0,05mm) Litzen ersetzt (die ich erst nach längerer Suche fand :rolleyes: )
und so konnte das Gehäuse nun auch vernünftig schließend aufgesetzt werden.

Fazit:
obwohl der eingesetzte Decoder mit 2mm schon recht flach ist, ist dieser Decodereinbau nur mit einer kleinen vorsichtigen
Schleifarbeit bei dem älteren Modell möglich.


Gruß
Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1