Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 24. Juni 2011, 13:36

Die Wendelsteinbahn im Mai

Hallo in´s Forum,

über die geschichtliche und technische Seite der Wendelsteinbahn möchte ich hier nicht weiter referieren, dafür hat´s doch u. A. Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Wendelsteinbahn

oder die HP der Bahn

http://www.wendelsteinbahn.de/

Das soll ein kleiner bebilderter Bericht werden, von unserem Ausflug im Mai dieses Jahres:

Wir waren mal wieder für einen Kurzurlaub in Berchtesgaden. Von dort aus kann man schon mal einen Tagesausflug in´s Alpenvorland des Chiemgaues planen. :)

Bei allen Unternehmungen, bei denen man auf die Berge möchte, sollte das Wetter passen. Über die Wetterlage kann man sich glücklicherweise im Internet schlau machen. Ich habe das über die Site der Wendelsteinbahn gemacht. Wir erlebten Mitte Mai einen kurzen "Wintereinbruch"am Wochenende, der allerdings nur kurz war und von einer wirklich sehr schönen Woche mit reichlich Sonnenschein abgelöst wurde. Die Überprüfung der Wendelstein - Wetterlage via www ergab ein :thumbup: .

Also auf nach Brannenburg. Unsere Fahrt ging vorbei an Lofer und Kufstein, so dass wir um kurz nach neun Uhr am Talbahnhof ankamen. Die reguläre Abfahrtzeit ist immer zur vollen Stunde, also Zeit genug die Bergstiefel in Ruhe anzuziehen ...

Die Fahrkarten konnten ohne Hektik erworben werden und ich war der erste am Drehkreuz, das den Zugang zum Bahnsteig gestattet.

Kurz nach dem der Zug eingefahren war, sprang die "Startampel" auf grün und die Sperre löste sich: Erster im Zug :D. Die Plätze hinter dem Fahrzeugführer waren unsere und mir blieb Zeit genug um "unseren" Zug von aussen abzulichten:




Hier ein Blick auf die "Wirkungsstätte" des Fahrers:



Falls man es vergisst, ist´s aufgeschrieben:





Kurz nach der Ausfahrt aus dem Talbahnhof passiert man den Betriebshof, dort stand ein richtig altes Schätzchen der Bahn. Dieses Gefährt ist wohl noch täglich im Einsatz, man macht damit die erste Fahrt des Tages:


Die Aufnahmen mussten leider durch´s Fenster gemacht werden (deswegen die Spiegelungen)




Im Bahnhof Aipl (aufgelassen) begegnen sich die Züge




Es gibt nach der Station Mitteralm insgesamt sieben Tunnel, hier schon mal einer ;)




Interessant zu beobachten, die Fahrleitungen sind auch hier im Zick - Zack verlegt




Hier eine Lawinenverbauung:




Bilder vom Gipfel und der Bahnen von aussen folgen im nächsten Teil.

lG

Volker
... zu meiner HP: http://vaueff.jimdo.com/

2

Freitag, 24. Juni 2011, 13:43

Hallo Volker,
tolle Bilder und ein sehr guter Bericht!!

gruß
Bernd

3

Freitag, 24. Juni 2011, 14:09

Teil 2: Auf der Höh´

Mit dem Zug fährt man dann in den Bergbahnhof. Dieser liegt witterungsgeschützt im Berg, das heisst eine Wand mit Fenstern wurde talseitig errichtet.

Wenn man sich mit den anderen Reisenden dann endlich im Freien befindet, hat man einen phantastischen Ausblick auf den Alpenhauptkamm.

Auf dem nächsten Bild erkennt man im Vordergrund das Restaurant, links davon die Bergstation der Seilbahn (nach Bayrischzell) und oben das Observatorium mit der Wetterwarte des DWD und eine Sendeanlage des BR.




Ich hatte im ersten Teil ja schon von dem Wintereinbruch erzählt, hier oben gab´s den Schnee noch




Ich erzähle jetzt hier nicht, dass eine kleine Dachlawine neben mir in eine Pfütze gerauscht ist und mich ziemlich eingesaut hat :( 8)

Zum Schluss nochmal ein Zug der Wendelsteinbahn kurz vorm Bahnhof



Ein weiteres Gebäude oben am Berg ist das Kircherl




Ein letztes Mal, vor dem Bahnhof, kann man nochmal die Bergwelt aus dem Zug betrachten

Hier das letzte Foto aus diesem Bericht, nämlich zurück auf den Bergbahnhof


Hinter den fünf Rundbogenfenstern ist der Bahnhof.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich das man auch die Möglichkeit einer "Rundreise" hat:

Mit der Zahnradbahn hinauf, mit der Seilbahn herab, via Bus zurück zum Talbahnhof (oder andersrum ;) )

Das soll´s gewesen sein.

Volker

P.S.: Wir waren nicht "ganz oben" (die letzte Strecke, 100 Höhenmeter, geht´s über einen Steig zu Fuß weiter), das hätte mein Kreuz mir wohl ziemlich übel genommen ;)

P.S.S.: Ausserdem kann man einem Panoramaweg um den Gipfel folgen (ca. 1h Fußweg)
... zu meiner HP: http://vaueff.jimdo.com/

4

Samstag, 25. Juni 2011, 13:49

kleiner Nachtrag:

Hier kann man eine Diaschau mit noch mehr Bildern anschauen. :)

lG

Volker
... zu meiner HP: http://vaueff.jimdo.com/

5

Samstag, 25. Juni 2011, 20:37

Hi Volker

Guter Bericht, mit sehr schönen Bildern, klasse Volker :thumbsup:


Gruß BerndIV
Sehr schönes Zubehör aus Ätzteilen findet man bei: www.ptlbahn-shop.de