Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:57

Ein Exot auf deutschen Strecken (Epoche IIIa)

Hallo,

hier einmal ein etwas längerer Beitrag zu einer bemerkenswerten Lok, die sich 1953 auch kurzzeitig im Planeinsatz in Deutschland befand:

die Diesellok der US-Armee EMD MRS-1 1818, hier ein Bild

weitere Links:
http://en.wikipedia.org/wiki/EMD_MRS-1
http://www.berail.be/usa/emd_main.html
EDM MRS-1 1818
EDM MRS-1 1820

Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, den diese Lok betreffenden Text frei zu übersetzen:

Zitat

Fast unmittelbar nachdem die Lok die GM-Fabrik verlassen hatte, wurde sie modifiziert um die europäischen Normen zu erfüllen. Sie wurde anschließend nach Deutschland versendet und war zunächst in Aachen stationiert. Dort wurde sie nicht nur von der US-Armee genutzt, sondern auch als Demonstrationsobjekt für General Motors. Die US-Armee bat die Deutsche Bundesbahn zu testen, inwieweit die MRS-1 den Anforderungen der DB entsprachen. Dieses Angebot der US-Armee passte der DB, hatte sie doch jetzt die Möglichkeit eine große Diesellok im täglichen Einsatz auf ihrem Netz zu testen. Die DB hoffte, Informationen über den Kraftstoffverbrauch einer solchen Lokomotive in verschiedenen Einsatzarten zu erhalten.

Von 14. Januar 1953 bis zum 18. September 1953 war die Lokomotive im Bw Frankfurt-Griesheim stationiert. Die 1818 war parallel zu einer Dampflokomotive im Einsatz, z.B. zog sie F3/F4 (Merkur) Personenzüge aus Frankfurt/M nach Hamburg-Altona und zurück. Doch nach umfangreichen Tests bevorzugten deutsche Ingenieure Diesellokomotiven mit diesel-hydraulischen Antrieb.

Für die DB-Dampfloks war die längste Strecke (702 km) die von Frankfurt/M nach Hamburg, es war auch die längste für Dampflokomotiven in ganz Westeuropa! In diesem Fahrplan wurde die MRS-1 mit den Dampflokomotiven der Baureihen 03.10 und 05 verglichen.

Das Bundesbahn-Versuchsamt in Minden führte auch Vergleichstests auf der Strecke Lehrte-Isenbüttel durch, verglichen wurde die MRS-1 mit den Baureihen 03, 23 und 50. Im Rangierdienst wurde sie mit der Baureihe 50.25 verglichen. Weitere Tests wurden auf der steilen Spessart-Rampe zwischen Laufach und Heigenbrücken durchgeführt, bei diesen Tests zog die MRS-1 die Personenzüge D403/D404 und F55/F56 ("Blauer Enzian") zwischen München und Hamburg-Altona.

Die Tests erwiesen sich hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs als positiv, dieser war im Einsatz geringer als der vergleichbarer Dampflokomotiven. Ebenso war diese Lokomotive in der Lage, ein breites Einsatzfeld abzudecken.

Direkt nach diesen Tests in Deutschland wurde die 1818 anschließend zunächst ein halbes Jahr in Frankreich (u.a. tägliche Laufleistung von 924 km), dann in Belgien getestet.


Leider gibt es diese Lokomotive nicht in 1:160, vermutlich kommen die Alco RS-10 (von LifeLike) oder die Alco RS-11 (von Atlas) ihr noch am nächsten - aber auch nur mit nicht unerheblichen Umbauten. Aufgrund der zahlreich vorhandenen Fotos sollte es aber grundsätzlich möglich sein, auch diese Lokomotive einmal im Modelleinsatz in der Epoche 3a zu sehen.

LG Frank

2

Freitag, 17. Juni 2011, 23:46

Hallo zusammen,

ich betreibe mal Eigenmotivation - damit mein Kleinprojekt nicht einschläft ;)

Ich habe einen passenden Unterbau für den Umbau auf eine EMD MRS-1 1818 erworben,
Länge und Achstände passen optimal, selbst die Drehgestelle sind vom Aufbau sehr ähnlich!!

Eine ALCO RSD-4/5 von Atlas (#42302) - glücklicherweise hatte sich niemand anders für die Lok interessiert : :)



Wunderbare Fahreigenschaften - kein Wunder, daß mein Neffe sie zunächst nicht herausrücken wollte :)

LG Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1

3

Samstag, 18. Juni 2011, 08:58

Hi Frank...

Dann kann man ja jetzt gespannt auf das Fertigmodell sein :D ...
8) MfG Dennis 8)

4

Samstag, 18. Juni 2011, 10:14

Hi Frank,

ein ausgesprochen interessanter Loktyp und wenn man bedenkt wo über all sich die Originale in der Welt herum getrieben haben verwundert es schon dass es da kein Modell von gibt. Also warten wir mal gespannt auf deinen Umbau :D

Auch verwundert es mich ein wenig, das man beim US-Army Transportatinon Corps, nicht auf einen Einsatz in Deutschland bestanden hat, das ist eigentlich nicht Army typisch


Gruß Bernd
Sehr schönes Zubehör aus Ätzteilen findet man bei: www.ptlbahn-shop.de

5

Samstag, 18. Juni 2011, 10:34

Moin Bernd,

nun - in Deutschland gab es wohl schon eigene Konzepte...

Dagegen führten die erfolgreichen Tests in Belgien zum Einsatz vieler in Schweden unter EMD-Lizenz gebauten NOHAB (Nydqvist & Holm AB) - Lokomotiven.


Gruß
Frank
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz)
Neue Anlage - Bahnhof Wildbad - Modellbahnsteuerung - EMD MRS 1

6

Samstag, 18. Juni 2011, 11:02

Moin Frank

Ja das mit den NOHAB`s war mir bekannt, auch hatte ich schon mal einen Bericht zur EMD im deutschen Wiki gelesen, nur ich finde ihn nicht wieder (hatte das dummerweise net gespeichert ;( )

So und meine Ge 6/6 bekommt heute ihre Decoder und dabei auch gleich eine neue Beleuchtung (LED) spendiert ^^


Gruß Bernd
Sehr schönes Zubehör aus Ätzteilen findet man bei: www.ptlbahn-shop.de